Patrizia begleitet 420-Millionen-Euro-Deal in London

Foto: Patrizia
Das Gebäude wurde bis März 2020 saniert.

Der Immobilien und Investment Manager Patrizia hat Link – den größten REIT in Asien – beim Erwerb des Bürogebäudes “The Cabot” in der Londoner Canary Wharf beraten. Der Kaufpreis beträgt rund 420 Millionen Euro. Patrizia übernimmt zudem das Asset Management des Objekts.

Der Immobilien und Investment Manager Patrizia hat Link – den größten REIT in Asien – beim Erwerb des Bürogebäudes “The Cabot” in der Londoner Canary Wharf beraten. Der Kaufpreis beträgt rund 420 Millionen Euro. Patrizia übernimmt zudem das Asset Management des Objekts.

“The Cabot” verfügt über eine Fläche von 44.000 Quadratmetern und ist einer Mitteilung von Patrizia zufolge ein weithin bekanntes und etabliertes Wahrzeichen Londons. Das Gebäude befindet sich im Herzen des Finanzzentrums Canary Wharf.

Das Grade A-Objekt wurde über einen Zeitraum von sechs Jahren bis März 2020 umfassend saniert und erweitert. Es ist an namhafte Mieter wie Morgan Stanley und verschiedene britische Ministerien vermietet. Käufer ist die Immobiliengesellschaft Link, ein Real Estate Investment Trust (REIT) aus Hongkong.

Erste Transaktion von Link in GB

Nach den Worten von Jamie Younger, Head of Transactions, UK and Ireland, handelt es sich um die erste Transaktion von Link in Großbritannien. “Sie stellt einmal mehr unsere Fähigkeit unter Beweis, Transaktionen auch in der gegenwärtig schwierigen Zeit durchzuführen”, so Younger. 

Patrizia hat demnach bereits in der Vergangenheit als Investment-Manager für große asiatische Investoren agiert. Wendy Lai, Director Capital Markets Patrizia Hong Kong: “Patrizia hat in den letzten Jahren über drei Milliarden Euro an Eigenkapital von asiatischen Investoren eingeworben.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.