Capital Bay sammelt 550 Millionen Euro für zwei Immobilienfonds ein

Thorsten Joerss, CFO/COO der Capital Bay Fund Management, Luxemburg

Capital Bay hat die beiden Immobilienfonds „Commercial“ und „Residential“ für Bestandsobjekte in Deutschland und Österreich aufgelegt. Dazu wurde ein Transaktionsvolumen in Höhe von 550 Millionen Euro vornehmlich mit internationalen institutionellen Investoren realisiert.

200 Millionen Euro entfallen auf Immobilien im Bereich „Commercial“ und 350 Millionen Euro auf den Wohnimmobilienfonds „Residential“, teilt das Unternehmen mit. Capital Bay ist nach eigenen Angaben ein international tätiger und auf sämtlichen Wertschöpfungsstufen integrierter Investment-, Asset-, Property- sowie Facility Manager für Immobilien aller Nutzungsarten.

Das gesamte Volumen der beiden Fonds ist in Bestandsimmobilien in Deutschland sowie Österreich allokiert. Beide Fonds streben der Mitteilung zufolge eine Ausschüttungsrendite zwischen 4,0 und 5,0 Prozent an.

„Der deutsche Immobilienmarkt stellt für internationale Investoren ein sicheres Investment dar. Das rege Interesse an unseren beiden Fonds und die schnellen Kapitalzusagen in Höhe von mehr als einer halben Milliarde Euro haben das verdeutlicht“, sagt Thorsten Joerss, CFO/COO der Capital Bay Fund Management, Luxemburg.

Foto: Capital Bay

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.