Capital Bay steigert AuM kräftig

Rolf Engel, CFO Capital Bay: "Die Nachfrage nach Immobilien hat sich im Laufe der Krise weiter erhöht."

Die Capital Bay Group, international tätiger Investment-, Asset-, Property- und Facility Manager sowie Projektentwickler für Immobilien aller Nutzungsarten, konnte ihre Assets under Management (AuM) 2020 um 44,4 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro steigern.

Das Transaktionsvolumen der Capital Bay Group erhöhte sich im abgelaufenen Jahr nach eigenen Angaben auf 1.809 Millionen Euro. Basis des gestiegenen Investitionsvolumens waren Eigenkapitalzusagen von institutionellen Investoren und Family Offices in Höhe von insgesamt 600 Millionen Euro für sieben von Capital Bay gemanagte Alternative Investment Fonds (AIF) sowie für Direktinvestments von Individualkunden und Club Deals.

Das gesamte Transaktionsvolumen entfällt auf den Ankauf von 163 Immobilien. Bei den neuen Objekten handelt sich um Bestandsgebäude und Projektentwicklungen sämtlicher Nutzungsarten: Der überwiegende Teil entfällt dabei auf sechs Wohnimmobilien mit 158 Wohneinheiten, 135 Gewerbeimmobilien mit gut einer Million Quadratmeter Mietfläche sowie auf 22 Serviced Living-Immobilien in den Segmenten studentisches Wohnen, Micro Living, Hotel und Pflege mit insgesamt 2.115 Betten.

„Trotz Corona-Pandemie war 2020 ein erfolgreiches Jahr für uns und unsere Investoren“, sagt Rolf Engel, CFO der Capital Bay. „Die Nachfrage nach Immobilien hat sich im Laufe der Krise weiter erhöht. Versicherungen, Banken, Pensionskassen, Versorgungswerke – kurz: alle institutionellen Investoren – erhöhten 2020 ihre Immobilienquoten und wollen dieses strategische Ziel auch 2021 weiterverfolgen“.

Zukäufe im Bereich Senior Living

Die Zahl der gemanagten Einheiten der Makro-Plattform „360 Operator“ wuchs 2020 deutlich mit einem Plus von über 20 Prozent auf 8.200 Units. Das Wachstum wurde der Mitteilung zufolge maßgeblich durch Zukäufe im Bereich Senior Living getrieben. Damit gehöre der „360 Operator“ als exklusiver Partner der Capital Bay Group mit seinem Pflegeheimbetreiber, der CURATA Care Holding GmbH, gemäß pflegemarkt.com zu den 20 größten Betreibern von Senior Living Immobilien in Deutschland. Mittelfristig ist durch weitere aktive Zukäufe eine Ausweitung der gemanagten Bettenzahl um mehr als 6.000 weitere Einheiten geplant.

Als vertikal vollintegrierter Alternative Investment Manager konnte die Capital Bay Group 2020 zudem neue Mandate für das Property und Facility Management in einem dreistelligen Millionenbetrag unterzeichnen. Darüber hinaus betreut Capital Bay über sein Development & Construction-Geschäftsfeld aktuell 22 Refurbishment- und Neubauprojekte im Volumen von über 30 Millionen Euro bundesweit zwischen Rostock und dem Bodenseekreis.

Foto: Capital Bay

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.