Ex Isaria- und TLG-Chef wird Deutschland-CEO von Primonial

Porträtfoto von Primonial CEO Peter Finkbeiner
Foto: Primonial REIM Germany / Dennis Moebus Photography
Peter Finkbeiner

Die Primonial REIM Germany hat mit Peter Finkbeiner einen neuen Chief Executive Officer (CEO). Er will die deutschen Aktivitäten des gleichnamigen europäischen Immobilien Asset und Investment Managers mit Teams in Frankfurt, Hamburg und München weiterentwickeln.

Als Vorstandsvorsitzender von Primonial REIM Germany und Mitglied des Executive Committee von Primonial REIM wird Peter Finkbeiner die Deutschlandaktivitäten des Unternehmens aus Frankfurt am Main steuern, teilt es mit. Daneben gibt es Teams in Hamburg und München.

Finkbeiner war zuletzt Vorstandsvorsitzender der Isaria Wohnbau AG, deren Verkauf an die Deutsche Wohnen SE er im Jahr 2020 begleitete. Isaria wiederum ist im Sachwertemarkt vor allem deshalb bekannt, weil sie ihre Projekte teilweise über Publikums-Emissionen der damaligen Tochtergesellschaft One Group finanzierte, die dann von der Soravia aus Wien übernommen wurde.

Zuvor Chef bei TLG

Zuvor war Finkbeiner seit 2013 zunächst als Geschäftsführer und ab 2014 als Mitglied des Vorstands der TLG Immobilien AG tätig gewesen. Davor verantwortete er für Lone Star als Managing Director das Asset Management von Hudson Advisors in Europa. Außerdem war er mehrere Jahre im Bereich Kredit und Corporate Finance tätig, unter anderem bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG, bei DZ Equity Partner auf der Eigenkapitalseite und bei der Deutschen Bank.

Erst gestern hatte Primonial REIM mitgeteilt, als „paneuropäische Immobilienplattform“ zu „einem der führenden Immobilien-Investment- und Asset Manager in Europa“ werden zu wollen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.