Five Quarters bringt Healthcare-Fonds für Institutionelle

Symbolbild

Die Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) Five Quarters Real Estate kündigt einen Fonds für Gesundheitsinfrastruktur an, der sich an institutionelle Investoren richtet. Der Fonds vereinige "eine breite Palette an Healthcare-Infrastruktur".

Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge investiert der alternative Investmentfonds (AIF) nicht nur in Pflegeheime oder betreutes Wohnen, sondern in auch Therapiezentren und Ärztehäuser in deutschen Ober- und Mittelzentren. Five Quarters will sich dabei auf modernisierte Bestandsimmobilien konzentrieren, „die sich bereits am Markt bewiesen haben und deshalb sofort einen soliden Ertrag erwirtschaften.“ Die angepeilte Ausschüttungsrendite beträgt 5,0 bis 5,5 Prozent.

Die ersten Kapitalzusagen sind der Mitteilung zufolge bereits eingegangen. Die Prüfung für einige Objekte der „reich gefüllten“ Pipeline sei bereits angelaufen. Die Ankäufe sollen noch in diesem Quartal realisiert werden. Das Asset Management übernimmt TSC Real Estate, die über 15 Jahre Praxiserfahrung im Markt der Gesundheitsimmobilien vorzuweisen habe. Five Quarters ist schwerpunktmäßig für das Management des Fonds zuständig. „Beide stehen für die erfolgreiche Umsetzung der Fondsstrategie gerade“, heißt es in der Mitteilung.

Die Five Quarters Real Estate AG wurde 2019 von Erik Beets, Georg zu Stolberg sowie Peret Bergmann gegründet. Sie bilden auch den Vorstand. Im Dezember des gleichen Jahres meldete das Unternehnmen, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihm die Erlaubnis erteilt habe, als AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft tätig zu werden. 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.