Fonds Greenman Open sichert sich sieben weitere Edeka-Märkte

Edeka Store (Visualisierung).

Greenman Open, nach eigenen Angaben der größte auf den Lebensmitteleinzelhandel fokussierte Investmentfonds in Deutschland, hat mit dem deutschen Projektentwickler Schröder Holding GmbH einen Rahmenvertrag über 46 Millionen Euro abgeschlossen.

Greenman Open sichert sich damit die Rechte für den Erwerb von sieben neu errichteten Edeka-Supermärkten, die in Regionen mit großem Einzugsgebiet in Ostdeutschland entstehen werden, heißt es in einer Mitteilung des Fonds. Die Immobilien sind mit 15-jährigen Mietverträgen an Edeka vorvermietet und sollen zwischen 2021 und 2023 übergeben werden.

Dies ist schon der zweite Rahmenvertrag mit einem Projektentwickler, den Greenman Open im vergangenen Jahr unterzeichnet hat. Er unterstreiche die Bedeutung, die der Investmentfonds der Sicherung langfristiger Beziehungen mit wichtigen Marktakteuren in Deutschland beimisst.

James McEvoy, Head of Acquisitions bei Greenman: „Während der Pandemie hat die Widerstandsfähigkeit des Lebensmitteleinzelhandels und anderer, mit essenziellem Einzelhandel verankerten Assets, zu einem verstärkten Interesse von nationalen und internationalen Investoren an diesem Segment geführt. Für uns ist es wichtiger denn je geworden, unsere Markterfahrung und umfangreichen Beziehungen zu Projektentwicklern zu nutzen, um Zugang zu Off-Market-Deals zu erhalten. Der Abschluss von Rahmenverträgen, wie dieser jüngste mit Schröder und der Vertrag mit Schoofs im vergangenen Jahr, ermöglicht beiden Seiten eine höhere Planungs- und Preissicherheit.“

Foto: Greenman

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.