Real I.S. erwirbt drei Seniorenimmobilien in Frankreich

Außenaufnahme der Seniorenresidenz von Real I.S. in Dives-sur-Mer
Foto: Savills
Eines der drei Objekte: Seniorenresidenz in Dives-sur-Mer.

Der Asset Manager Real I.S. AG hat für den Immobilien-Spezial-AIF „Modern Living“ den ersten Ankauf in Form eines Portfolios bestehend aus drei Seniorenresidenzen in Vororten von Paris und Dives-sur-Mer getätigt.

Verkäufer ist BNP Paribas REIM, teilt Real I.S. mit. Zwei der drei Residenzen liegen im Westen beziehungsweise Nordwesten von Paris und die dritte in Dives-sur-Mer in der Normandie.

Die Residenz „Les Rives de Bagatelles“ in Suresnes, einem Pariser Vorort, bietet eine Gesamtmietfläche von etwa 6.000 Quadratmetern, die sich auf acht Stockwerke aufteilen. Diese werden als Wohnfläche sowie für Gemeinschaftsbereiche genutzt. Darüber hinaus stehen 80 Parkplätze zur Verfügung. Das Objekt wurde von einer Büroimmobilie zu einer Seniorenresidenz umgewandelt, die Fertigstellung erfolgte in 2021.

Das zweite Objekt, die Seniorenresidenz „L’Eclat du Lac“, steht in Enghien-les-Bains, einem Vorort von Paris. Es verfügt über eine Gesamtmietfläche (inklusive Gemeinschaftsflächen) von rund. 3.600 Quadratmetern auf sechs Etagen. Darüber hinaus stehen zehn Parkplätze zur Verfügung. Die dritte Residenz namens „Les Safrans“ befindet sich in der normannischen Küstenstadt Dives-sur-Mer und bietet circa 6.600 Quadratmeter Gesamtmietfläche.

„Schnell wachsende und immer beliebtere Assetklasse“

„Senior-Living ist eine schnell wachsende und immer beliebtere Assetklasse. Im Rahmen der geografischen und sektoriellen Diversifizierung unserer Investitionen, war es der passende Ort und Zeitpunkt für den ersten Ankauf des ‚Modern Living‘“, sagt Axel Schulz, Global Head of Investment bei der Real I.S. AG.

Der Immobilien-Spezial-AIF wird künftig in Bestands- und Neubauimmobilien sowie im Bau befindliche Immobilien aus dem Segment Wohnen investieren, so Real I.S.. Dabei stehen sowohl Senioren-Wohnimmobilien und Pflegeimmobilien als auch Micro-Apartments, Studentenwohnheime und Serviced Apartments sowie klassische Wohnhäuser im Fokus. Bei der Länderallokation liegt der Schwerpunkt auf Investments in Deutschland, ergänzt um weitere Länder aus dem Euro-Raum. Ziel ist es, ein diversifiziertes Wohnimmobilienportfolio mit einer Ausschüttung von 2,75 bis 3,25 Prozent pro Jahr im Zehnjahresdurchschnitt aufzubauen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.