D.i.i. erhält 2021 Kapitalzusagen von über 650 Millionen Euro

Foto: Shutterstock
Symbolbild

Die auf deutsche Wohnimmobilien spezialisierte D.i.i. Gruppe hat die Kapitalzusagen von privaten, semiprofessionellen und professionellen Investoren für 2021 im Laufe des vierten Quartals von etwa 460 Millionen Euro auf über 650 Millionen Euro gesteigert.

Gleichzeitig erreichte die D.i.i. im Jahr 2021 wie erwartet ein Transaktionsvolumen von circa 800 Millionen Euro, teilt das Unternehmen mit. Davon entfiel ein Großteil auf Ankäufe von über 3.300 Mieteinheiten mit einer Gesamtmietfläche von rund 238.000 Quadratmetern und mehreren Grundstücken für den Neubau im Gesamtwert von circa 600 Millionen Euro.

„Die Nutzungsklasse Wohnen hat sich während der Pandemie erneut als krisenresistent erwiesen und die Nachfrage nach entsprechenden Investmentfonds ist vor diesem Hintergrund weiterhin auf einem hohen Niveau. Entsprechend haben wir für 2022 eine Reihe von neuen Fondsprodukten in den Bereichen Bestandsentwicklung und Neubauentwicklung geplant, darunter auch einen dritten geschlossen Publikums-AIF“, sagt Frank Wojtalewicz, Vorstand der D.i.i. Deutsche Invest Immobilien AG.

Circa 3,6 Milliarden Euro Assets under Management

Der im vergangenen Jahr von der Tochtergesellschaft D.i.i. Investment GmbH für Privatanleger aufgelegte alternative Investmentfonds (AIF) „Dii. Wohnimmobilien Deutschland 2“ ist demnach aufgrund der großen Nachfrage der Anleger nahezu platziert. Ein Nachfolgeprodukt befinde sich in der Vorbereitung.

Die D.i.i. Gruppe ist nach eigenen Angaben mittlerweile in 50 deutschen Standorten investiert und hat circa 3,6 Milliarden Euro Assets under Management.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.