Anzeige
Anzeige
18. September 2014, 11:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Direktinvestments: Auf dem Weg zu Maklers Liebling

Direktinvestments werden bei Anlegern immer beliebter. Typische Wirtschaftsgüter, die in Form von Direktinvestments angeboten werden, sind zum Beispiel Container, Waggons, Wechselkoffer oder Windkraftanlagen. Was macht Direktinvestments für Vermittler und Anleger so interessant?

Gastbeitrag von Michael Stocker, DirInvest GmbH

Direktinvestment

“Von den seit Jahren anhaltenden und kommenden Veränderungen beziehungsweise Regulierungen in der Gewerbeordnung sind Direktinvestments nicht betroffen.”

Charakter von Direktinvestments

Direktinvestments sind in der Regel reine Handelsgeschäfte. Der Kunde wird direkt Eigentümer eines Wirtschaftsguts, zum Beispiel eines vermieteten Standardcontainers, und erhält dafür regelmäßige Mieterträge. Bei Direktinvestments beteiligt sich der Kunde nicht – als einer von vielen – an einer Kommanditgesellschaft oder einem geschlossenen Fonds.

Nachschusspflicht und Rückzahlung bereits erhaltener Ausschüttungen sind bei Direktinvestments kein Thema. Diese Anlageprodukte werden in der Regel auch nicht mit Fremdkapital (Darlehen einer Bank) finanziert.

Risiken verringern und laufende Auszahlungen erhöhen

Es ist allgemein bekannt, dass börsenunabhängige Investments die Volatilität in einem Vermögensdepot glätten und damit zur Reduzierung von Risiken beitragen. Direktinvestments bringen den Kunden regelmäßige Miet- oder Zinseinnahmen ein, die oft monatlich oder quartalsweise erfolgen.

Dadurch kommen Investoren in den Genuss laufender unterjähriger Auszahlungen, die bei geschlossenen Fonds, offenen Aktien-, Immobilien- und Rentenfonds so gut wie nie vorkommen. Insofern können sich Direktinvestments als Beimischung für ein ausgeglichenes Portfolio gleich mehrfach lohnen.

Seite zwei: “Ruhiger” als offene Investmentfonds

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Neue digitale Tools für die Objektvermarktung

Immowelt präsentiert auf der Fachmesse Expo Real neue Produkte für die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Objektbesichtigung per Livestream.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl: “Positive Schlüsse sind voreilig”

‘Die kleinen Parteien sind die großen Gewinner’, so sehen Vermögensverwalter und Investmentmanager das Wahlergebnis der Bundestagswahl. Cash. hat die Statements einiger Gesellschaften stellvertretend zusammengefasst. Was erwarten sie für die Wirtschaftspolitik und welche Ratschläge geben sie Anlegern?

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...