Hannover Leasing investiert erneut in Brüssel

Das Emissionshaus Hannover Leasing hat die Büroimmobilie „Covent Garden“ im Zentrum von Brüssel erworben. Die Büroflächen sind vollständig an die Europäische Kommission und drei untergeordnete EU-Agenturen vermietet.

Nach dem Objekt „Belair“ ist „Covent Garden“ die zweite große Transaktion von Hannover Leasing in Brüssel.

Der Gebäudekomplex besteht aus einem Büroturm mit 26 Stockwerken und einem Bürohaus mit neun Stockwerken. Beide Gebäude sind durch ein überdachtes Atrium miteinander verbunden.

Die Immobilie verfügt über mehr als 72.000 Quadratmeter vermietbare Fläche, davon 70.300 Quadratmeter Bürofläche, 400 Quadratmeter Einzelhandels- und 1.500 Quadratmeter Archivfläche.
„Covent Garden“ wird als Produkt für institutionelle Investoren strukturiert.

Joint-Venture mit Investor aus Asien

Die Gesamtinvestition soll im Rahmen eines Joint-Ventures realisiert werden, an dem institutionelle Investoren zusammen mit Hannover Leasing sowie ein institutioneller Investor aus Asien jeweils zur Hälfte beteiligt sind. Geplant ist, dass die Finanzierung zu jeweils 50 Prozent durch Eigen- und Fremdkapital erfolgt. Die langfristige Fremdfinanzierung stellt nach Angaben von Hannover Leasing die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale bereit.

[article_line]

Nach dem Objekt „Belair“, das Hannover Leasing im Juni 2013 erworben hat, ist „Covent Garden“ die zweite große Transaktion in Brüssel. (kb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.