HIH forciert institutionelles Geschäft

Die Hamburgische Immobilien Handlung (HIH) will ihr Geschäft mit Investment-Lösungen für institutionelle Anleger weiter ausbauen. Im ersten Quartal 2014 hat die Tochtergesellschaft HIH Global Invest (HGI) vier neue Produkte mit einem Investitionsvolumen von insgesamt über 300 Millionen Euro aufgelegt.

Torsten Doyen ist bei der HGI künftig für die Bereiche Client Management & Vertrieb, Marketing und Risikocontrolling verantwortlich.

Dabei handelt es sich um drei Spezial-AIFs in der neuen Rechtsform der Investmentkommanditgesellschaft (InvKG) sowie einen Individualfonds.

Die Immobilien-Investmentprodukte der HIH werden künftig über eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) angeboten. Dafür wurde die HGI nach den Bedürfnissen institutioneller Investoren und den Bestimmungen des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) neu ausgerichtet. „Der neue Rechtsrahmen ermöglicht es uns, Kunden mit regulierten Produkten zu versorgen und so unser Produktangebot zu komplettieren“, sagte Geschäftsführer Erik Marienfeldt.

Geschäftsführung verstärkt

In der Geschäftsführung der HGI verantwortet Andreas Schultz wie bisher das gesamte internationale Investment-Management und das Immobilien-Research. Im Zuge der neuen Ausrichtung wurde die HGI um zwei Geschäftsbereiche erweitert und die Geschäftsführung entsprechend verstärkt.

Zum 1. Februar 2014 ist Alexander Eggert als Geschäftsführer eingetreten. In der neu geschaffenen Funktion verantwortet der Diplom-Kaufmann die Bereiche Portfoliomanagement, Konzeption & Strukturierung sowie Rechnungswesen & Controlling.

Torsten Doyen, der bereits seit 2009 als Geschäftsführer die HIH Vertriebs GmbH leitet, ist bei der HGI künftig für die Bereiche Client Management & Vertrieb, Marketing und Risikocontrolling verantwortlich. (kb)

Foto: HIH

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.