KGAL: Spezial-AIF investiert in Frankfurt

Die KGAL-Gruppe hat für einen ihrer Immobilienfonds einen Bürokomplex in Frankfurt am Main erworben. Die Immobilie wurde im Jahr 2003 fertiggestellt und umfasst insgesamt 7.400 Quadratmeter Mietfläche.

Der Bürokomplex in Frankfurt am Main ist die dritte Investition des Spezial-AIF.

Das siebengeschossige Objekt in der Bleichstraße ist nach Angaben von KGAL voll vermietet und verfügt über eine breit diversifizierte Mieterstruktur.

„Angesichts der aktuell massiven Knappheit an verfügbaren Büroimmobilien in guten Lagen freuen wir uns besonders über den Erwerb dieses Investment-Objekts in der Finanzmetropole Frankfurt“, so André Zücker, Leiter Immobilien der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG.

Bisher drei Immobilien erworben

Der Spezial-AIF hat damit bisher in drei Immobilien in den Bereichen Büro und Handel investiert und plant weitere Investitionen in Büroimmobilien, Geschäftshäuser und Fachmarktzentren.

Verkäufer des Bürohauses ist eine deutsche Objektgesellschaft mit in- und ausländischen Gesellschaftern. Es handelt sich um eine Projektentwicklung der FOM Real Estate GmbH, die nach Angaben von KGAL auch maßgeblich an der Verkäufergesellschaft beteiligt war. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.