KVG-Lizenz für Jamestown

Die Jamestown US-Immobilien GmbH hat von der Finanzaufsicht Bafin die Zulassung als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) erhalten und kann somit unter den neuen regulatorischen Vorgaben US-Immobilienfonds für Privatanleger in Deutschland anbieten.

7.500 Anleger investierten nach Angaben des Initiators in den Jamestown 28.

Im vergangenen Jahr konnte Jamestown den geschlossenen US-Immobilienfonds Jamestown 28 vollständig platzieren. Hierfür hat das Unternehmen 384 Millionen US-Dollar Eigenkapital bei Privatanlegern eingeworben.

„Damit haben wir das drittbeste Platzierungsergebnis in unserer 30-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt und unsere eigenen Erwartungen deutlich übertroffen“, so Jamestown-Chef Christoph Kahl.

Neuer Fonds für Jahresmitte geplant

Für Jamestown 28 und den für institutionelle Anleger aufgelegten offenen Fonds Jamestown Premier hat die Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben US-Immobilien für 1,3 Milliarden US-Dollar erworben.

„Wir sind zuversichtlich für 2014 und planen, den nächsten US-Immobilienfonds Mitte des Jahres auf den Markt zu bringen“, so Geschäftsführer Dr. Jürgen Gerber. (kb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.