MPC Capital trennt sich von Immobilie in Wien

Der Investment- und Asset-Manager MPC Capital hat den Millennium Tower sowie die Millennium City mit Shopping Mall und Entertainment Center in Wien an ein internationales Konsortium verkauft.

Der Millennium Tower verfügt über 43.000 Quadratmeter Bürofläche.

Der Verkauf wurde von der Konzern-Tochter MPC Consulting durchgeführt. Käufer ist ein Konsortium aus einem Staatsfonds, einem internationalen Immobilienfonds und einem österreichischen Immobilienentwickler.

Der Millennium Tower und die Millennium City waren 2003 von einem Publikumsfonds von MPC Capital erworben worden.

Umstrukturierung von Büro- in Hotelflächen

„Durch ein aktives Management des Immobilienkomplexes, das zum Beispiel auch die Umstrukturierung von Büroflächen in Hotelflächen beinhaltet, wurde die Immobilie erfolgreich für den Verkauf positioniert“, sagte Roman Rocke, Produkt- und Vertriebsvorstand der MPC AG.

„Die Transaktion zeigt, dass wir in der Lage sind, Objekte der Größenordnung des Millennium-Komplexes international erfolgreich zu vermarkten“, ergänzte Stefan Viering, Geschäftsführer von MPC Consulting.

Der 1999 eröffnete Millennium Tower ist 202 Meter hoch und verfügt auf 50 Stockwerken über 43.000 Quadratmeter Bürofläche. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.