26. Juni 2014, 15:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Publikums-AIF von HTB

Der Initiator HTB startet mit dem HTB 6. Geschlossenen Immobilieninvestment Portfolio seinen ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) nach Inkrafttreten des Kapitalanlagengesetzbuches (KAGB).

Shutterstock 152870972 in Neuer Publikums-AIF von HTB

Das Zielvolumen des neuen HTB-Fonds beträgt 15 Millionen Euro.

Damit setzt das Unternehmen seine Produktreihe mit Immobilien-Portfoliofonds fort, die ihre Immobilienbeteiligungen im Wesentlichen über den Zweitmarkt erwerben.

Der AIF investiert nach dem Portfolioansatz mit Eigenkapital in eine Vielzahl von Immobilienfondsbeteiligungen verschiedener Assetklassen in Deutschland. Die breite Streuung erlaubt nach Angaben von HTB eine Klassifizierung als risikogemischter Fonds. Daher können sich Anleger bereits ab einer Zeichnungssumme von 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen.

Geplant sind Ausschüttungen von fünf bis sechs Prozent pro Jahr und eine Laufzeit von voraussichtlich zehn Jahren ab dem Zeitpunkt der Vollinvestition. Das Zielvolumen beträgt 15 Millionen Euro.

Intensiver Genehmigungsprozess

“Nach einem intensiven Genehmigungsprozess sind wir sehr froh, nun als einer der ersten Anbieter in Deutschland unseren Kunden und allen relevanten Vertriebswegen ein attraktives Beteiligungsangebot nach neuem Recht unterbreiten zu können”, sagte Geschäftsführer Jörg Busboom.

Die HTB Gruppe verfügt mit der HTB Hanseatische Fondshaus GmbH über eine hauseigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG). (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Umsetzung der Grundrente wird abenteuerlich

Bei der Einführung der Grundrente ist nicht nur der anvisierte Termin abenteuerlich, sondern auch die damit verbundenen Verwaltungskosten sprengen den Rahmen des Vorstellbaren. Darauf macht das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) aufmerksam.

mehr ...

Immobilien

Hypoport verkauft eigene Aktien: Künftige Übernahmen im Visier

Der Finanzdienstleister Hypoport hat für künftige Übernahmen eigene Aktien verkauft. Warum und an wen.

mehr ...

Investmentfonds

Neues Bankengesetz: Gläubiger und Eigentümer allein für Bankenrettung verantwortlich

Der Bankensektor in Deutschland soll mit einem neuen Gesetz krisenfester werden. Zugleich sollen Steuerzahler und Kleinanleger besser geschützt werden, wie aus einem am Dienstag vorgelegten Gesetzentwurf des Finanzministeriums hervorgeht.

mehr ...

Berater

Wer erbt bei Verteilung des Vermögens nach einzelnen Gegenständen?

Hat der Erblasser in seinem Testament sein gesamtes Vermögen nach Einzelgegenständen unter den bedachten Personen aufgeteilt, ist in der Regel anzunehmen, dass er eine Erbeinsetzung bezweckt hat. Allerdings folgt daraus nicht, dass alle benannten Personen zu Erben berufen sind. Darauf weist die Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. (DVEV) als Folge eines Urteils des OLG Oldenburg hin.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium: Gutachter bestätigt Rendite-Zwischenstand über Plan

Die Rendite der ersten Investitionen in Höhe von sechs Millionen Euro für das aktuelle Angebot Logistik Opportunitäten Nr. 1 von Solvium Capital liegt deutlich über der Zielmarke. Das bescheinige die aktuelle „nachgelagerte Investitionsbeurteilung“ einer Prüfungsgesellschaft. Die Platzierung der Vermögensanlage schreitet derweil voran.

mehr ...

Recht

Maklerkosten: ZIA fordert deklaratorische Maklerklausel

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt den aktuellen Gesetzentwurf über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser. Gleichzeizig kritisiert er jedoch ein entscheidendes Detail.

mehr ...