Project knackt 100-Millionen-Euro-Marke

Die auf Wohnimmobilienentwicklungen in deutschen Metropolen spezialisierten Fonds Reale Werte 11 und 12 von Project Investment haben insgesamt 128 Millionen Euro Eigenkapital akquiriert.

Project Investment konnte insgesamt 128 Millionen Euro einsammeln.

Der Einmalanlagefonds 12 mit einem Eigenkapitalvolumen von 91 Millionen Euro beteiligt sich bislang an 26 Immobilienentwicklungen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg und München.

Weitere Investitionen geplant

Der Immobiliensparplan 11 kommt auf 22 Objektinvestitionen, bei einer Investitionssumme von 37 Millionen Euro. Beide Beteiligungen, die im Juli geschlossen wurden, sollen weiterhin in Wohnimmobilienentwicklungen in den Metropolregionen investieren.

„Die Fondsgeneration 11 und 12 konnte mit über 128 Millionen Euro das bisher größte Eigenkapitalvolumen in unserer 19-jährigen Unternehmensgeschichte akquirieren“, sagte Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der Project Investment Gruppe.

Die Vorgängerfonds Real Equity 9 und 10 kamen nach Angaben des Unternehmens auf ein Eigenkapitalvolumen von insgesamt 64,4 Millionen Euro. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.