Project: Spezialfonds sammelt 50 Millionen Euro ein

Institutionelle Anleger haben 50 Millionen Euro in den Immobilienfonds Vier Metropolen von Project investiert, der auf Wohnimmobilienentwicklungen in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg und München spezialisiert ist.

Jürgen Uwira, Geschäftsführer der Project Real Estate Trust GmbH

Eine Versicherung, eine Pensionskasse und ein Versorgungswerk gehören zu den professionellen Anlegern, die im Rahmen des ersten Closings den rein eigenkapitalbasierten Semi-Blindpool-Spezialfonds gezeichnet haben.

„Vielversprechende Gespräche mit weiteren institutionellen Investoren laufen bereits. Wir gehen von einem zusätzlichen Zeichnungsvolumen in Höhe von rund 50 Millionen Euro aus, das wir bis spätestens Ende dieses Jahres realisieren wollen“, sagte Jürgen Uwira, Geschäftsführer der Project Real Estate Trust GmbH.

Erste Objekte ausgewählt

Die erste Anlageausschusssitzung zur Entscheidung bezüglich der einzelnen Objekte des Startportfolios hat laut Project bereits stattgefunden. Die Investoren haben sich demnach für Objekte in Berlin Lichterfelde-West (60 Wohneinheiten, Verkaufsvolumen von 22 Millionen Euro) und Aspelohe, Norderstedt bei Hamburg (84 Wohneinheiten, Verkaufsvolumen von 36 Millionen Euro) entschieden.

Zudem sei entschieden worden, dass der Ankauf eines weiteren Grundstücks in Berlin Mitte erfolgen soll. Die 65 geplanten Wohnungen haben ein Verkaufsvolumen von 32 Millionen Euro. Der geplante Verkaufserlös der drei Objekte liegt laut Project bei 90 Millionen Euro. (kb)

Foto: Project Investment

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.