22. Dezember 2014, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermietungserfolg in Washington, D.C.

Die Paramount Group, US-Partner von Hamburg Trust, hat im Objekt Liberty Place in Washington, D.C. rund 3.300 Quadratmeter für zehn Jahre an Toyota und Visa vermietet. Toyota wird auf rund 2.700 Quadratmetern seine Washingtoner Dependance einrichten und Visa auf rund 600 Quadratmetern sein “Government Affairs Office”.

Liberty-Place Medium in Vermietungserfolg in Washington, D.C.

An dem Objekt sind zwei Immobilienfonds von Hamburg Trust beteiligt.

Das 1991 errichtete Bürogebäude liegt zwischen dem Weißen Haus und dem Kapitol in der historischen “Penn Quarter Neighborhood”. An dem Objekt mit einer Mietfläche von 15.440 Quadratmetern sind mit Finest Selection und Finest Selection 2 zwei Immobilienfonds von Hamburg Trust beteiligt.

Marktwert gesteigert

Paramount hatte das Gebäude im Juni 2011 für 139 Millionen US-Dollar gekauft. Seitdem ist der Marktwert nach Angaben von Hamburg Trust kontinuierlich gestiegen und lag im September bei 150,1 Millionen US-Dollar.

“Liberty Place ist ein eindrucksvolles Beispiel für die Fähigkeit von Paramount, hochwertige Objekte an Premium-Standorten vergleichsweise günstig zu erwerben und durch aktives, weil vorausschauendes Property Management weiterzuentwickeln”, sagte Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust. (kb)

Foto: Paramount Group

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kleinlein: “Sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommissionspräsidentin”

Der Bund der Versicherten e. V. sieht die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin mit vorsichtigem Optimismus in Sachen Altersvorsorge. So hat Frau von der Leyen als ehemalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Erfahrung im Bereich Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Dividenden-ETF im Test: Nicht alle Indexfonds überzeugen

Börsengehandelte Indexfonds (ETF) auf Aktien mit überdurchschnittlichen Dividendenrenditen haben seit Ende September 2000 besser abgeschnitten als der jeweilige Marktindex. Vor allem während Börsencrashs waren Dividenden-ETF im Schnitt deutlich stabiler. Das zeigt eine Untersuchung des Online-Anlegermagazins Fairvalue.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...