2. Oktober 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealthcap legt erstmalig neuen Performancebericht vor

Das Münchener Emissionshaus Wealthcap hat seinen ersten Performancebericht nach neuem Verbandsstandard für das Geschäftsjahr 2013 veröffentlicht.

Gabriele-Volz-Kopie in Wealthcap legt erstmalig neuen Performancebericht vor

Gabriele Volz, Wealthcap: “Der Performancebericht verschafft Lesern einen schnellen Überblick über alle Beteiligungen und deren Entwicklung.”

Mit der Veröffentlichung zum 30. September 2014 liefert Wealthcap den in dieser Form erstmalig erstellten Bericht bereits zum vom BSI festgelegten Stichtag und greift nicht auf eine mögliche Nachfrist zurück.

Unterteilung in zwei Bereiche

Inhaltlich unterteilt sich der neue Performance-Bericht in zwei Teile: Die Unternehmensdarstellung auf den ersten Seiten gibt einen Überblick zu Sachwerten als Anlageform, unserer Kompetenz als Anbieter sowie in den Wealthcap Kernanlageklassen. Im Anschluss folgt der Performance-Teil mit Details zu Wealthcap als Unternehmen sowie zur Marktentwicklung, wesentlichen Aktivitäten im Berichtsjahr und künftiger Strategie je Anlageklasse.

Wealthcap berichtet im Performancebericht über die Anlageklassen Immobilien, Luftverkehr, Erneuerbare Energien und Infrastruktur, Private Equity sowie Sachwerte Portfolio. Abschließend erfolgen detaillierte Angaben auf Einzelfondsebene, die unter anderem über Anzahl der Zeichnungen, Anlageobjekte der Fondsgesellschaft, Ausschüttung im Berichtsjahr, kumulierte Ausschüttung und Tilgung informieren.

Bericht geht über BSI-Standard hinaus

“Der neue Performancebericht erfüllt damit nicht nur Berichtspflichten nach dem Kapitalanlagegesetzbuch. Er vermittelt auch in einfacher und ansprechender Weise die Kompetenz und den Track Record des Initiators in seinen Anlageklassen. Über den Standard des BSI hinausgehend, bietet Wealthcap zudem weiterhin die relevanten Kennzahlen auf Einzelfondsebene. So kann sich der interessierte Leser einen schnellen Überblick über alle Beteiligungen und deren Entwicklung verschaffen”, erklärt Gabriele Volz, Geschäftsführerin von Wealthcap.

Das gesamte verwaltete Investmentvermögen von Wealthcap legte nach Angaben der Münchener zum Stichtag auf 11,58 Milliarden Euro zu (Vorjahr: 10,9 Milliarden Euro), das gesammelte Eigenkapital beläuft sich auf 7,31 Milliarden Euro (Vorjahr: 7,1 Milliarden). Insgesamt 215.853 Zeichnungen verteilen sich auf 138 aufgelegte Beteiligungen.

Foto: Wealthcap

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LKH: Mit 2018 zufrieden – 2019 mit dem Wandel begonnen

Für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) seinen Jahresabschluss. Die hervorragenden Kennzahlen stellen eine solide Ausgangslage dar, um das Unternehmen neu auszurichten. Wie sich die finanzielle Situation im Detail entwickelt hat

mehr ...

Immobilien

Über sozialen Frieden und heilige Kühe: München diskutiert über Lösungen für das Wohnproblem

„Mieterschutzgesetz, Mietpreisbremsen, Erhaltungssatzungen: Wird Münchens Wohnungsproblem so gelöst?“ Diese Frage stand im Zentrum der Veranstaltungsreihe münchner immobilien fokus am 20. Mai 2019 im Literaturhaus. Was die Gemüter besonders erhitzte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Finance Vertriebskongress: 500 geladenen Vertriebspartnern und exklusiver Club-Deal

Die Deutsche Finance Solution begrüßte am 21. Mai 2019 im Auditorium der BMW-Welt München rund 500 ihrer Vertriebspartner zum Thema Markt, Kompetenz und Investments. Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management, informierte die Teilnehmer ausführlich über das aktuelle Gesamtportfolio der Deutsche Finance Group sowie die aktuellen und zukünftigen institutionellen Investmentstrategien.

mehr ...

Berater

Grafik des Tages: Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen. Wie die Lage seit dem 25. Mai 2018 ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...