ZBI startet Publikums-AIF

Der Initiator ZBI hat von der Finanzaufsicht Bafin die Vertriebszulassung für seinen ersten KAGB-konformen Publikumsfonds erhalten. Der ZBI Professional 9 setzt wie seine Vorgänger auf Wohnimmobilien in deutschen Metropolregionen, insbesondere Berlin.

Marcus Kraft, Vertriebsvorstand der ZBI AG

Die Genehmigung der Kapitalverwaltungsgesellschaft ZBI Fondsmanagement AG war vor zwei Wochen erfolgt.

Der ZBI Professional 9 soll ein Volumen von mindestens 40 Millionen Euro Kommanditkapital erreichen, dies kann bei Bedarf auf über 100 Millionen Euro erweitert werden. Die prognostizierten Auszahlungen betragen im Jahr 2015 drei Prozent p.a. und sollen nach einer Steigerung auf vier Prozent p.a. in 2016 ab dem Jahr 2021 fünf Prozent p.a. bis zum Ende der Fondslaufzeit erreichen. Die geplante Laufzeit liegt bei sechs bis acht Jahren.

Überschussbeteiligung vorgesehen

Neben der Auszahlung sollen Investoren auf das eingezahlte Kommanditkapital nach Auflösung des Fonds aus den Verkaufserlösen eine Auffüllung der Kapitalkontoverzinsung auf 6,5 Prozent p.a. Erhalten. Darüber hinaus ist zusätzlich eine 50-prozentige Überschussbeteiligung aus den die 6,5 Prozent überschreitenden Gewinnen vorgesehen. Die prognostizierten Gesamtmittelrückflüsse betragen 167,1 Prozent, entsprechend 6,7 Prozent p.a. Ertrag vor Steuern.

„Die zeitnahe Genehmigung des ZBI Professional 9 durch die Bafin kommt für uns genau zum richtigen Zeitpunkt, so dass wir unserem Vertrieb fast nahtlos ein weiteres Produkt aus unserer Fonds-Familie anbieten können“, sagte Vertriebsvorstand Marcus Kraft. (kb)

[article_line]

Foto: ZBI

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.