2. Juni 2015, 11:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg Trust: Neuer Immobilienfonds für Stiftungen

Hamburg Trust hat seinen ersten Immobilienfonds gestartet, der speziell auf Stiftungen zugeschnitten ist. Entwickelt wurde er auf Initiative und Anregung von BW Equity. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft der Landesbank Baden-Württemberg agiert auch als exklusiver Vertriebspartner.

Fleet-Office1 BECKEN-Development-final in Hamburg Trust: Neuer Immobilienfonds für Stiftungen

Investitionsobjekt ist der Neubau der Hamburger Bezirksverwaltung der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG).

Der Publikums-AIF Forum Hamburg “Fleet Office” mit einem Volumen von 34,5 Millionen Euro investiert in den im Januar 2015 erworbenen Neubau der Hamburger Bezirksverwaltung der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG).

Rund 21,8 Millionen Euro Eigenkapital soll hauptsächlich bei Stiftungen eingesammelt werden. Diese sollen jährliche Ausschüttungen von durchschnittlich 4,1 Prozent über die gesamte Fondslaufzeit erhalten. Nach erfolgreichem Verkauf des Objekts am Ende der Laufzeit bis 31. Dezember 2031 prognostiziert Hamburg Trust einen Gesamtmittelrückfluss von 147 Prozent vor Steuern. Die Mindestbeteiligung liegt bei 100.000 Euro, zuzüglich zwei Prozent Agio.

Übernahme im Herbst 2016

“Gerade Stiftungen sehen sich derzeit gezwungen, ihre Anlagestrategie neu auszurichten”, sagte Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hamburg Trust. In Zeiten niedriger Zinsen würde es für viele immer schwieriger, eine gleichbleibende Rendite zu erwirtschaften und somit den Vorgaben von Kapitalerhaltung und zeitnaher Mittelverwendung gerecht zu werden und letztlich ihren Stiftungszweck ausreichend zu verfolgen. “Voll regulierte AIF wie unser Forum Hamburg ‘Fleet Office’ sind zur Ergänzung eines diversifizierten Portfolios sehr gut geeignet, diesen Konflikt zu lösen”, so Hasselbring.

Der Fonds soll die Immobilie nach Fertigstellung und Ablauf einer verhandelten mietfreien Zeit von neun Monaten übernehmen, voraussichtlich im Herbst 2016. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...