KGAL-Fonds investiert in drei Flugzeuge

Der Flugzeugfonds Aviation Portfolio Fund 1 (APF1) von KGAL hat im Rahmen eines Sale- und Leaseback-Geschäftes drei Flugzeuge vom Typ Embraer 190 erworben. Die Flieger wurden der Fluggesellschaft Finnair abgekauft. Damit ist die erste Investition für den Fonds, der sich an institutionelle Anleger richtet, getätigt.

Der APF 1 investiert in Passagierflugzeuge unterschiedlicher Typen, die an internationale Fluggesellschaften verleast werden.

Das Transaktionsvolumen beträgt nach Angaben von KGAL 62 Millionen Euro, die Leasingverträge mit Finnair haben eine Laufzeit von durchschnittlich acht Jahren.

Der derzeit in der Platzierung befindliche APF 1 investiert in Passagierflugzeuge unterschiedlicher Typen, die an internationale Fluggesellschaften verleast werden.

Jet für Mittel- und Kurzstrecken

Die Embraer 190 ist ein Jet für Mittel- und Kurzstrecken. Die Maschine verfügt über 100 Sitzplätze und eine Reichweite von 4.500 Kilometern bei maximaler Auslastung.

Die Transaktion fand unter Einbindung der GOAL German Operating Aircraft Leasing GmbH & Co. KG statt. Das Gemeinschaftsunternehmen von KGAL und der Deutschen Lufthansa ist für die technische Betreuung der Flugzeuge sowie deren Vermarktung verantwortlich. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.