6. Juli 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Anleger wird zum Manager seiner Beteiligung”

Der Zweitmarkt soll zu einem festen Bestandteil des Lebenszyklus einer Sachwertbeteiligung werden. Auch das Thema Digitalisierung wird auf den Handelsplattformen vorangetrieben.

FSonntag Cash Magazin 014 MG 6885-2 in Der Anleger wird zum Manager seiner Beteiligung

Jan-Peter Schmidt, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG (links) und Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland

Investitionen am Zweitmarkt haben ganz spezifische Vorteile für Anleger, zum Beispiel niedrigere Kosten und bessere Bewertungsmöglichkeiten, da die gehandelten Fonds bereits eine überprüfbare Performance abgeliefert haben. “Die Regulierung kostet zunächst sogar Rendite durch höhere Gebühren. Insofern dürfte die generelle Attraktivität von Zweitmarkt-investitionen zunehmen”, erwartet Robert List, Geschäftsführer von Asuco, einem inhabergeführten Emissionshaus für Vermögensanlagen am Zweitmarkt.

Hinzu kommt, dass speziell im Immobilienbereich gute Objekte Mangelware sind bzw. die Preise mittlerweile ein so hohes Niveau erreicht haben, dass nur noch geringe Renditen zu erzielen sind. Über den Zweitmarkt dagegen habe man weiterhin die Möglichkeit, Anteile an attraktiven Objekten zu erwerben, so List.

Trotz aller Vorteile: Als direkte Konkurrenz zum Erstmarkt wollen die Branchenplayer den Zweitmarkt nicht verstanden wissen. “Im Zuge der gesetzlichen Regulierung verändert sich die Einstellung zum Anlageobjekt der Sachwertanlagen. Bislang galt für den Anleger die Devise, dass eine unternehmerische Beteiligung während der prognostizierten Laufzeit von zehn bis 15 Jahren keiner weiteren Aufmerksamkeit bedarf”, erklärt Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland.

Unterstützung für den Erstmarkt

“Hier findet nun ein Umdenken statt: Der Anleger, ob privat oder institutionell, wird zum Manager seiner Beteiligung. Er muss sich in regelmäßigen Abständen fragen, ob es sinnvoll ist, seine unternehmerische Beteiligung zu behalten oder sich von ihr frühzeitig zu trennen”, so Gadeberg. Der Zweitmarkt werde somit zu einem festen Bestandteil des Lebenszyklus einer Sachwertbeteiligung. Die Gewissheit der Fungibilität einer geschlossenen Beteiligung unterstütze den sich neu aufstellenden Erstmarkt.

Auch aus Sicht der Anbieter von Zweitmarktfonds steht der Handel von Fondsanteilen nicht in Konkurrenz zum Produktangebot am Erstmarkt – was unter anderem an den Marktteilnehmern liegt. “Hier sind nur Profis unterwegs, die über ausreichend Know-how verfügen, um den inneren Wert einer Beteiligung zu ermitteln und Zweitmarktanteile direkt über die Börsen oder Makler erwerben”, betont HTB-Geschäftsführer Patrick Brinker.

Seite zwei: Zweitmarkt will von Digitalisierung profitieren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...