Anzeige
24. Juni 2016, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL bleibt in UK engagiert

Das Abstimmungsergebnis der Briten, die Europäische Union zu verlassen, wird trotz der internationalen Ausrichtung des Asset Managers aus Grünwald keinen Einfluss auf die künftige Entwicklung des Unternehmens haben, bekräftigt CEO Gert Waltenbauer.

Waltenbauer in KGAL bleibt in UK engagiert

Gert Waltenbauer, KGAL, sieht keinen Grund für Rückzug aus London.


Der Anbieter alternativer Investments und Real Assets legt Wert auf seine internationale Ausrichtung. Auch Großbritannien spielt für KGAL eine wichtige Rolle. 2009 legten die Grünwalder ihren ersten Englandfonds mit einer Büroimmobilie in London auf. 2013 konnte der Asset Manager erfolgreich mehrere Flugzeugleasingfonds für 10 Flugzeuge der britischen Fluggesellschaft EasyJet platzieren. Ein Jahr später erwarb die Infrastruktur-Sparte die Photovoltaikanlage Marshfarm bei Bristol.

Londoner Büroeröffnung erst in 2015

Erst Ende 2015 eröffnete die KGAL ein eigenes Büro in London, um Kontakte zu örtlichen Banken und Asset Managern zu pflegen. Diese sind beispielsweise notwendig, wenn für Immobilienkreditfonds – eines der neuesten Produkte von KGAL – Mezzanine- oder kurzfristige Brückenfinanzierungen angefragt werden. Um die Wachstumsstrategie weiter voran zu treiben, baut die KGAL ihr internationales Sales Team, das der Brite Douglas Edwards als Head of Institutional Business International verantwortet, weiter aus.

Die Geschäftstätigkeit des Asset Managers beschränkt sich dabei keinesfalls auf die EU-Zone. Auch zu Nicht-EU-Ländern unterhält KGAL seit Jahren Wirtschaftsbeziehungen. Großbritannien wird auch nach dem BREXIT ein finanzstarker und zuverlässiger Partner für KGAL bleiben, so Waltenbauer. (fmI

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...