Anzeige
11. Mai 2017, 15:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gläubiger der Reederei Rickmers stimmen Sanierungsplan nicht zu

Die Gläubiger der insolvenzbedrohten Reederei Rickmers haben im ersten Anlauf dem Sanierungsplan für das Unternehmen nicht zugestimmt.

Schiffsmaerkte in Gläubiger der Reederei Rickmers stimmen Sanierungsplan nicht zu

Die internationale Handelsschifffahrt steckt seit Jahren in der Krise.

An der schriftlichen Abstimmung ohne Versammlung nahmen 17,4 Prozent der Anleihe-Gläubiger teil, teilte Rickmers nach Ablauf der Abstimmungsfrist am Donnerstag in Hamburg mit. Es hätten sich aber mindestens die Hälfte der Gläubiger beteiligen müssen, um eine gültige Entscheidung herbeizuführen.

Die Gläubiger haben Rickmers 275 Millionen Euro geliehen. Sie werden bei einer Sanierung den Großteil ihres Einsatzes verlieren – ebenso wie der Eigentümer Bertram Rickmers und die kreditgebenden Banken, namentlich die HSH Nordbank und Unicredit. Auch die Zustimmung der Banken zum Sanierungskonzept steht noch aus. Sollte das Konzept scheitern, wäre die Insolvenz von Rickmers nicht abzuwenden.

Die Anleihe-Gläubiger werden nun zu einer Versammlung am 1. Juni eingeladen, um dem Sanierungsplan zuzustimmen. Dabei müssen 25 Prozent des Gläubigerkapitals vertreten sein und mit einer Mehrheit von 75 Prozent dem Konzept zustimmen. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

DISQ Pflegeversicherungstest: Große Unterschiede bei Preis und Leistung

Beim Thema Pflege ist nicht nur der Fachkräftemangel ein Problem. Auch finanziell stehen Pflegebedürftige häufig vor Herausforderungen, decken die gesetzlichen Leistungen bei weitem nicht die Kosten. Wer privat vorsorgen kann, für den ist eine private Pflegetagegeldversicherung eine Option. Welche Versicherungen aktuell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, zeigt der aktuelle Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

 

mehr ...

Immobilien

Richtig heizen, Geld sparen

Der Winter naht, die Heizungen werden hochgefahren. Doch Raumwärme wird schnell kostspielig, wenn man falsch heizt. Laut Umweltbundesamt entfallen 70 Prozent des Energieverbrauchs im Wohnbereich auf die Heizung. Einige Regeln, die helfen, Heizkosten zu senken und Geld zu sparen.

 

mehr ...

Investmentfonds

“Phantomaktien”-Affäre: Scholz unter Druck

Wegen eines drohenden großen Betrugsskandals mit “Phantom-Aktien” zu Lasten der Steuerzahler wächst der Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

mehr ...

Berater

“Taping verursacht hohe Kosten”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) befürwortet zwar den Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Problematisch sieht man dort aber die Pflicht, alle Beratungsgespräche aufzuzeichnen und diese fünf Jahre aufzubewahren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Jäderberg bringt zwei neue Sandelholz-Vermögensanlagen

Nur kurze Zeit nach der Meldung über die Überwindung von Turbulenzen bei dem australischen Projektpartner startet Jäderberg & Cie. zwei neue Beteiligungsangebote zur Investition in dortige Sandelholz-Plantagen. Eines davon richtet sich an Ratensparer.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...