Habona kauft neun weitere Fondsobjekte

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seine Einzelhandelsfonds 05 und 06 neun weitere Lebensmittel-Einzelhandelsimmobilien erworben.

Netto-Markt in Wahlburg aus einem der Vorläuferfonds von Habona.
Netto-Markt in Wahlburg aus einem der Vorläuferfonds von Habona.

Die Objekte umfassen ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 35 Millionen Euro und haben eine Mietfläche von insgesamt etwa 14.500 Quadratmetern, teilt Habona mit.

Drei Rewe-Vollsortimenter in Zweibrücken, Ockenheim (beide Rheinland-Pfalz) und Sinntal-Sterbfritz (Hessen) sowie vier Netto-Märkte in Moers, Porta Westfalica (beide Nordrhein-Westfalen), Mellrichstadt (Bayern) und Eime (Niedersachsen) komplettieren den Habona Einzelhandelsfonds 05, der damit bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 150 Millionen Euro und 36 Immobilien vollinvestiert ist.

Erste Investitionen für Fonds 06

Der kürzlich in den Vertrieb gestartete Habona Einzelhandelsfonds 06 konnte mit einem Penny-Markt in Mittelneufnach und einem Netto-Markt in Welden die ersten Investitionen im Landkreis Augsburg tätigen. Beide Fonds werden von Hansainvest als Service-KVG administriert.

Bei allen Immobilien handelt es sich dem Fondskonzept entsprechend um Nahversorger, die mit 15-jährigen Mietverträgen der Hauptmieter stabile Rückflüsse für die Fondsanleger ermöglichen sollen, so die Mitteilung. Der Ankauf der neun Immobilien erfolgte in den vergangenen Wochen in mehreren Einzeltransaktionen mit sechs verschiedenen Verkäufern. (sl)

Foto: Habona

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.