12. April 2017, 11:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC wirbt 100 Millionen US-Dollar für Schiffs-Investments ein

Der Asset Manager MPC Capital AG aus Hamburg hat eine Investmentgesellschaft mit dem Fokus auf kleinere Containerschiffe zwischen 1.000 und 3.000 Stellplätze (TEU) initiiert und hierfür 100 Millionen US-Dollar eingesammelt.

 in MPC wirbt 100 Millionen US-Dollar für Schiffs-Investments ein

Ulf Holländer, MPC-Vorstandsvorsitzender: “Meilenstein in der Geschichte der MPC Group.”

Gestern konnte die “MPC Container Ships AS” im Rahmen einer Privatplatzierung bei internationalen institutionellen Investoren und Family Offices in Norwegen Eigenkapital in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar einwerben, teilt MPC heute mit. Ihrer Investmentstrategie entsprechend agiere die MPC Capital AG als Co-Investor.

Basierend auf einer Pipeline mit mehr als 100 Schiffen sei damit zu rechnen, dass das eingeworbene Kapital innerhalb des Jahres 2017 vollständig investiert sein wird. Eine erste Flotte von attraktiven Schiffen konnte der Mitteilung zufolge bereits gesichert werden. Die MPC Capital-Tochtergesellschaften Ahrenkiel Steamship und Contchart stehen demnach neben weiteren Partnern für die technische und kaufmännische Leitung der Flotte zur Verfügung.

Erste Anzeichen einer Erholung

Auf dem Containerschiffsmarkt sind laut MPC aktuell erste Anzeichen einer Erholung zu erkennen: Die Frachtraten liegen über dem Niveau von 2016 und auch die Charterraten verzeichneten im ersten Quartal 2017 einen deutlichen Anstieg.

Marktanalysten von Maritime Strategies International (MSI) rechnen demnach mit einer marktweiten Erholung. Dabei bewerten sie die Angebots- und Nachfragedynamik im Segment für kleinere Containerschiffe besonders günstig, da hier die Abwärtsrisiken begrenzt sind. Überkapazitäten im Containermarkt haben außerdem zu einem historischen Abschwung der Charterraten und Asset-Werte geführt. Analysten würden daher aktuell attraktive Investitionsmöglichkeiten auf dem Markt sehen – eine Einschätzung, die MPC Capital teile.

Vollständiges Börsenlisting angestrebt

Ulf Holländer, Vorstandsvorsitzender der MPC Capital AG, kommentiert: “Die Transaktion markiert einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der MPC Group. Sie dokumentiert unsere Kompetenz in der Strukturierung von innovativen Deals im Schifffahrtsgeschäft. Und sie untermauert unsere Fähigkeit, attraktive Nischenmärkte zu identifizieren und diese für institutionelles Investorenkapital zu öffnen.”

Die Aktien der MPC Container Ships AS werden zunächst an der norwegischen OTC gelistet, so die Mitteilung. Es ist demnach vorgesehen, die Aktien im Laufe des Jahres 2017 in ein vollständiges Börsenlisting zu überführen. Fearnley Securities AS, Oslo, begleitete die Transaktion als Sole Bookrunner und Manager, Fearnley Project Finance AS als Selling Agent. (sl)

Foto: MPC Capital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Au Backe: Was zahlt meine Zahnzusatzversicherung?

Welche Behandlungen übernimmt meine Zahnzusatzversicherung und welche Kosten kommen auf mich zu. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass die Deutschen hier Wissenslücken haben. Und das kann teuer werden.

mehr ...

Immobilien

Baunebenkosten: So überwindet man die Eigenkapital-Hürde

Deutschland liegt bei der Wohneigentumsquote im europäischen Vergleich immer noch auf einem Abstiegsplatz. Ein wichtiger Grund dafür: Die Nebenkosten beim Immobilienerwerb sind hierzulande so hoch, dass sie für viele das Haupthindernis auf dem Weg in die eigenen vier Wände sind. Wie Bauwillige in vier Schritten diese Eigenkapitalhürde dennoch meistern können.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...