Pensionskasse will Parkhäuser

Der Assetmanager Bouwfonds legt seinen vierten institutionellen Parkhausfonds auf. Der neue Fonds, der von Hansainvest als Service-KVG betreut wird, hat nur an einen einzigen Anleger.

nvnnvbn
Die Parkhäuser sollen im Wesentlichen in Westeuropa liegen.

Bei dem Bouwfonds European Real Estate Parking Fund IV handelt es sich um einen Individualfonds für eine norddeutsche Pensionskasse, teilt das Unternehmen mit. Für Investitionen in europäische Parkhausimmobilien stehen rund 200 Millionen Euro zur Verfügung. Die jährliche Ausschüttungsrendite soll zwischen 4,5 und 5,5 Prozent liegen.

Der Fonds plant Investitionen in Parkhäuser, die im Wesentlichen in den westeuropäischen Staaten inklusive Großbritannien liegen. Ergänzend können bis zu 40 Prozent Immobilien in Spanien, Italien, Portugal und Irland erworben werden.

Nachfolger für offenen Spezialfonds

Bouwfonds hatte zuletzt seinen offenen Spezialfonds European Real Estate Parking Fund III für 250 Millionen Euro mit 17 europäischen Parkhäusern bestückt, die aus dem ersten Bouwfonds-Parkhausfonds stammten. Bart Pierik, Managing Director der Business Unit Parking von Bouwfonds IM, kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir schon jetzt den Nachfolgefonds präsentieren können.“

Martin Eberhardt, Geschäftsführer von Bouwfonds IM Deutschland, ergänzt: „Die Nachfrage institutioneller Investoren nach Parkhausinvestments ist ungebrochen hoch. Darüber hinaus zeigt sich, dass wir mit der Asset-Klasse Parkhausimmobilien die derzeitigen Bedürfnisse der Anleger nach stabilen und gleichzeitig attraktiven Cashflows bedienen können.“ (sl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.