Publity Performance Fonds Nr. 6 verkauft Takko-Zentrale

Der Asset Manager Publity aus Leipzig hat für den Performance Fonds Nr. 6 die Unternehmenszentrale des Modehauses Takko im westfälischen Telgte veräußert. Das in 2007 errichtete und 3.375 Quadratmeter große Objekt war im März 2016 erworben worden.

Nach
Nach 1,5 Jahren verkauft: Die Tacco-Zentrale in Telgte.

Der Verkauf war nach einer Mitteilung von Publity „profitabel“. Details zu der Transaktion und dem Ergebnis für den Fonds enthält die Mitteilung nicht.

Takko ist einer der größten deutschen Textilhändler und verfügt über 1.900 Filialen in 15 Ländern und über 17.000 Mitarbeiter, so die Mitteilung. Am Standort habe sich Takko langfristig mit einer 15-jährigen Mietlaufzeit verpflichtet und bereits das Nebengrundstück erworben.

„Übergangs“-AIF

„Die Parameter Objektqualität sowie langfristiger und renommierter Single Tenant machen die Immobilie für Investoren so interessant und waren für den erfolgreichen Verkauf ausschlaggebend. Für uns war das ein renditestarkes Investment“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der Publity AG.

Der Publity Performance Fonds Nr. 6 war von Juli 2013 bis Juni 2014 platziert worden und verfügt über ein Emissionskapital von insgesamt 33,4 Millionen Euro. Als „Übergangsfonds“ wurde er nachträglich als alternativer Investmentfonds (AIF) an das KAGB angepasst. (sl)

Foto: Publity

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.