Anzeige
18. Januar 2018, 08:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Buss Capital verdoppelt Vorjahres-Platzierung

Buss Capital meldet die Platzierungsergebnisse des vergangenen Geschäftsjahrs und gibt einen Ausblick auf das Jahr 2018. Im Jahr 2017 konnte der Anbieter von Sachwertanlagen rund 28,4 Millionen Euro Eigenkapital einwerben und damit sein Vorjahresergebnis mehr als verdoppeln.

Nagel Marc HiRes in Buss Capital verdoppelt Vorjahres-Platzierung

Marc Nagel, Buss Capital: “Nach einem sehr herausfordernden Jahr 2016 ist es uns im Jahr 2017 gelungen, ein solides Ergebnis zu erzielen.”

Zum Platzierungsergebnis trugen insgesamt sechs als Vermögensanlagen konzipierte Direktinvestments sowie vier sogenannte Private Placements (Vermögensanlagen, die keiner Prospektpflicht unterliegen) in Tank- und Standardcontainer bei.

“Solides Ergebnis in 2017”

Für Buss-Capital-Geschäftsführer Marc Nagel ist das Ergebnis zufriedenstellend: “Nach einem sehr herausfordernden Jahr 2016 ist es uns im Jahr 2017 gelungen, ein solides Ergebnis zu erzielen. Das ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass sich das Investitionsumfeld im Containermarkt im vergangenen Jahr verbessert hat. Der Tankcontainermarkt hat sich weiterhin gut entwickelt. Aber auch der Standardcontainermarkt hat sich deutlich nach oben bewegt. Insbesondere freuen wir uns über die hohe Wiederanlagequote, mit denen uns viele unserer bestehenden Anleger erneut ihr Vertrauen ausgedrückt haben.”

76 Investments seit 2003

Seit Gründung im Jahr 2003 bis Ende 2017 hat Buss Capital damit 76 Investments in Form geschlossener Fonds, Direktinvestments und geschlossenem alternativen Investmentfonds – davon 67 in Container – vertrieben. Deren Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro. Rund 31.000 Anleger investierten beziehungsweise beteiligten sich mit insgesamt ca. einer Milliarde Euro Eigenkapital.

FPG Raffles erfolgreich

Die singapurische Schwester Buss Global Holdings vermeldete im vergangenen Jahr den Kauf der Magellan-Containerflotte. Deren Management übernimmt heute Textainer, eine der weltweit größten Containerleasinggesellschaften. “Entscheidend für den erfolgreichen Erwerb waren das Know-how und die sehr guten Bankkontakte von Buss Global Holdings. Die Übernahme der Flotte erfolgte sehr zügig und liegt nun in äußerst erfahrenen Händen”, so Buss-Capital-Geschäftsführer Dr. Dirk Baldeweg.

Ebenfalls erfreulich ist die Entwicklung der Containerleasinggesellschaft FPG Raffles, an der Buss Global Holdings Anteile hält. Mit mittlerweile über 10.000 Tankcontainern ist FPG Raffles zur sechstgrößten Tankcontainerleasinggesellschaft der Welt aufgestiegen.

Seite zwei: Ausblick 2018

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

DISQ-Befragung: Cashback-Portale 2018

Bekleidung, Reisen, Elektronik – und auch beim Kauf von Versicherungsprodukten werden sogenannte Cashback-Portale immer beliebter. Doch wie zufrieden sind die Nutzer mit diesen? Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) gibt Antwort.

mehr ...

Immobilien

Trumpp: “Berlin ist eine der dynamischsten Städte Deutschlands”

Wer als Investor nach lukrativen Anlagen im Einzelhandelssegment sucht, kommt laut einer aktuellen Studie von Savills Investment Management an Berlin nicht vorbei.

mehr ...

Investmentfonds

“Damoklesschwert über Theresa May”

Großbritannien hat verkündet, dass es einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen mit der EU gibt. Doch fehlt Theresa May noch die Zustimmung des eigenen Kabinetts und es gibt einflussreiche Gegenstimmen.

mehr ...

Berater

NordLB: Sachsen-Anhalt könnte Anteile verringern

Im Ringen um eine Zukunft der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) hat Sachsen-Anhalt als Miteigentümer noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es würden alle denkbaren Optionen geprüft, sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate wächst weiter und erhöht Gewinnprognose

Die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, unter anderem Muttergesellschaft des deutschen Asset Managers Hannover Leasing, ist in den ersten neun Monaten des Jahres weiter gewachsen. Das Konzernergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast vervierfacht.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...