Anzeige
16. Mai 2018, 11:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Corestate Capital mit solidem erstem Quartal

Die Muttergesellschaft des Fondsmanagers Hannover Leasing, die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, meldet für die ersten drei Monate 2018 eine “durchweg positive Geschäftsentwicklung”. Mit seinem neuen Chef will das Unternehmen weiter wachsen.

Michael-Buetter CORESTATE-Capital in Corestate Capital mit solidem erstem Quartal

Michael Bütter ist seit 1. Mai 2018 Vorstandsvorsitzender von Corestate.

Nach drei Monaten lagen die aggregierten Umsatzerlöse einer Mitteilung des Unternehmens zufolge bei 61,9 Millionen Euro und der bereinigte Konzernüberschuss bei 34,7 Millionen Euro. Das verwaltete Anlagevermögen (Assets under Management) von Corestate belief sich Ende März auf rund 22 Milliarden Euro.

“Entgegen der üblichen Saisonalität im Immobiliensektor können wir im jungen Geschäftsjahr 2018 ein sehr solides erstes Quartal ausweisen”, so der neue Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Bütter, der sein Amt zum 1. Mai 2018 übernommen und den vorherigen CEO Sascha M. Wilhelm abgelöst hat. “Haupttreiber sind neben unserer stark wachsenden Anzahl an neuen Investoren vor allem das konstant attraktive Investmentangebot für unsere Kunden und unsere stabile Transaktions-Pipeline”, so Bütter.

Umsatzsynergien aus Beteiligungszukäufen

Unterstützend für das gute Geschäftsquartal würden sich die direkten Ergebnisbeiträge und erste Umsatzsynergien aus den strategischen Beteiligungszukäufen auswirken. Zu den Zukäufen zählt auch der Fondsanbieter Hannover Leasing, der Mitte letzten Jahres von Corestate übernommen wurde. “Es zeigt sich, dass wir durch unsere größere Produktpalette flexibler im Markt agieren können und somit weitere Investorengruppen ansprechen können”, heißt es in der Mitteilung.

Jenseits der operativen Ergebnisse seien auch bedeutende Fortschritte auf der Kapitalmarktseite erzielt worden. So erfolgte Mitte März 2018 die Aufnahme in den SDAX. Ebenfalls im März sei im Rahmen der Platzierung einer erstrangigen Anleihe mit einem Volumen von 300 Millionen Euro die Passivseite des Konzerns signifikant weiterentwickelt worden. “Damit verfügen wir nunmehr über einen sehr breiten Kapitalmarktzugang, der uns zusätzliche Flexibilität für unsere ambitionierten organischen und anorganischen Wachstumsüberlegungen gibt”, so CFO Lars Schnidrig.

Bütter sieht “weitere attraktive Quellen zur Umsatz- und Ergebnissteigerung, sei es im Rahmen von zusätzlichen Synergiepotenzialen oder durch gezielte strategische Arrondierungen.” Für das Gesamtjahr bestätigt die Gesellschaft den Finanzausblick mit aggregierten Umsatzerlösen von 230 bis 240 Millionen Euro und einem bereinigten Konzernergebnis von 120 bis 130 Millionen Euro. (sl)

Foto: Corestate

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen mehr als jeden dritten jungen Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent). Das sind Ergebnisse der repräsentativen Studie „Zukunft Gesundheit 2018“ der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung „Die Gesundarbeiter“.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...