16. Mai 2018, 11:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Corestate Capital mit solidem erstem Quartal

Die Muttergesellschaft des Fondsmanagers Hannover Leasing, die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, meldet für die ersten drei Monate 2018 eine “durchweg positive Geschäftsentwicklung”. Mit seinem neuen Chef will das Unternehmen weiter wachsen.

Michael-Buetter CORESTATE-Capital in Corestate Capital mit solidem erstem Quartal

Michael Bütter ist seit 1. Mai 2018 Vorstandsvorsitzender von Corestate.

Nach drei Monaten lagen die aggregierten Umsatzerlöse einer Mitteilung des Unternehmens zufolge bei 61,9 Millionen Euro und der bereinigte Konzernüberschuss bei 34,7 Millionen Euro. Das verwaltete Anlagevermögen (Assets under Management) von Corestate belief sich Ende März auf rund 22 Milliarden Euro.

“Entgegen der üblichen Saisonalität im Immobiliensektor können wir im jungen Geschäftsjahr 2018 ein sehr solides erstes Quartal ausweisen”, so der neue Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Bütter, der sein Amt zum 1. Mai 2018 übernommen und den vorherigen CEO Sascha M. Wilhelm abgelöst hat. “Haupttreiber sind neben unserer stark wachsenden Anzahl an neuen Investoren vor allem das konstant attraktive Investmentangebot für unsere Kunden und unsere stabile Transaktions-Pipeline”, so Bütter.

Umsatzsynergien aus Beteiligungszukäufen

Unterstützend für das gute Geschäftsquartal würden sich die direkten Ergebnisbeiträge und erste Umsatzsynergien aus den strategischen Beteiligungszukäufen auswirken. Zu den Zukäufen zählt auch der Fondsanbieter Hannover Leasing, der Mitte letzten Jahres von Corestate übernommen wurde. “Es zeigt sich, dass wir durch unsere größere Produktpalette flexibler im Markt agieren können und somit weitere Investorengruppen ansprechen können”, heißt es in der Mitteilung.

Jenseits der operativen Ergebnisse seien auch bedeutende Fortschritte auf der Kapitalmarktseite erzielt worden. So erfolgte Mitte März 2018 die Aufnahme in den SDAX. Ebenfalls im März sei im Rahmen der Platzierung einer erstrangigen Anleihe mit einem Volumen von 300 Millionen Euro die Passivseite des Konzerns signifikant weiterentwickelt worden. “Damit verfügen wir nunmehr über einen sehr breiten Kapitalmarktzugang, der uns zusätzliche Flexibilität für unsere ambitionierten organischen und anorganischen Wachstumsüberlegungen gibt”, so CFO Lars Schnidrig.

Bütter sieht “weitere attraktive Quellen zur Umsatz- und Ergebnissteigerung, sei es im Rahmen von zusätzlichen Synergiepotenzialen oder durch gezielte strategische Arrondierungen.” Für das Gesamtjahr bestätigt die Gesellschaft den Finanzausblick mit aggregierten Umsatzerlösen von 230 bis 240 Millionen Euro und einem bereinigten Konzernergebnis von 120 bis 130 Millionen Euro. (sl)

Foto: Corestate

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kussmann wird bei HDI Bereichsvorstand für Firmen und Freie Beruf

Christian Kussmann, Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe bei der Gothaer, wechselt zu HDI. Bei der HDI Versicherung AG übernimmt er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Firmen/Freie Berufe.

mehr ...

Immobilien

Europace Hauspreis Index (EPX) knackt erstmals 180-Punkte-Marke

Mit 1,23 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat knackt der Gesamtindex des Europace Hauspreises erstmals die 180 Punkte-Marke und landet bei 180,70 Punkten. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 10,66 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Versorger als Stabilitätsanker

Das Investmenthaus Clearbridge Investments rechnet mit einer gemächlicheren Erholung der Wirtschaft. „Das Mittel der Wahl bleiben daher Versorger und deren berechenbare Zahlungsströme“, sagen Nick Langley, Shane Hurst, Charles Hamieh und Daniel Chu, Portfoliomanager bei Clearbridge.

mehr ...

Berater

Unterschiedliche Philosophien

Die seit Jahren erwartete Konsolidierung der Maklerpool-Branche scheint langsam Fahrt aufzunehmen. Viele Pools aber tun sich mit Zusammenschlüssen und Kooperationen noch schwer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fidura Fonds trotzen der Corona-Krise

Das Emissionshaus Fidura Capital Consult GmbH zieht für seine Venture Capital Beteiligungen eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2019 und das erste Halbjahr 2020. Demnach befinden sich die beiden Fidura Portfoliounternehmen weiterhin auf Wachstumskurs und zählen sogar zu den Profiteuren der Corona-Krise. 

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...