Corestate wächst weiter und erhöht Gewinnprognose

Corestate erhöhe auf Basis der Erlöse aus dem Verkauf der Warehousing Assets und mit Blick auf die positive operative Geschäftsentwicklung auch die Prognose für das Gesamtjahr 2018.

Der Vorstand erwarte nun aggregierte Umsatzerlöse von 270 bis 280 Millionen Euro (vorher: 230 bis 240 Millionen Euro) sowie ein bereinigtes Konzernergebnis von 125 bis 135 Millionen Euro (zuvor: 120 bis 130 Millionen Euro).

25 Milliarden Euro AuM

„Wir haben aktuell zahlreiche neue Produkte und Fonds erfolgreich in der Vermarktung. Zudem sichert uns die sehr auskömmliche Pipeline potenzieller Transaktionen von rund 5,8 Milliarden Euro für das laufende und das folgende Geschäftsjahr unseren ambitionierten, organischen Wachstumskurs“, kündigt CEO Michael Bütter an.

„Auf der Akquisitionsseite werden wir weiterhin mit hohen Augenmaß und klarem Synergiefokus agieren. Jüngstes Beispiel ist der Erwerb von CRM Students, der als größter unabhängiger Betreiber von Studentenwohnheimen in Großbritannien perfekt unsere europäische Micro-Living- Strategie ergänzt“, so Bütter weiter. Inklusive des Zukaufs von CRM Students liegen die Assets under Management nunmehr bei über 25 Milliarden Euro, so die Mitteilung. (sl)

Foto: Corestate Capital

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.