Anzeige
30. Mai 2018, 14:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters erwirbt Marriott-Hotel bei Oberpfaffenhofen

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein neu erbautes Business-Hotel der Marke “Courtyard by Marriott” im oberbayerischen Gilching im Landkreis Starnberg gekauft.

Au Enansicht-3 300dpi-1 in Dr. Peters erwirbt Marriott-Hotel bei Oberpfaffenhofen

Dr. Peters will sich “in Deutschland als einer der führenden Anbieter von Hotelinvestments” positionieren.

Das Hotel steht nach einer Mitteilung des Unternehmens in unmittelbarer Nähe zum Forschungsflughafen Oberpfaffenhofen, um den herum sich zahlreiche Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche gruppieren, die in erster Linie Entwicklungs- und Forschungsprojekte durchführen.

Vor Ort sind zudem 13 wissenschaftliche Institute der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR). Dr. Albert Tillmann, COO der Dr. Peters Group, betont: „Der Standort ist ideal für ein derartiges Hotel, weil allein die umliegende Industrie einen hohen Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten für Mitarbeiter und Geschäftspartner hat.“

Anfang Mai 2018 eröffnet

Das Hotel ist ein Neubau im 4-Sterne-Segment mit 174 Zimmern und 110 Parkhausplätzen. Es verfügt über einen Fitnessraum mit Wellnessbereich, ein Restaurant und eine Bar. Langfristiger Pächter ist die Realotel Oberpfaffenhofen Hotelbetriebs GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Bierwirth & Kluth Hotel Management GmbH aus Wiesbaden. „Damit haben wir einen erfahrenen und erfolgreichen Hotelbetreiber als Partner“, so Tilmann. Das Hotel ist seit Anfang Mai 2018 eröffnet.

Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group, sieht den Kauf als weiteren Schritt, das Immobiliensegment des Sachwertespezialisten auszubauen: „Nach unserem Hilton-Hotel in Aachen und unserer Projektentwicklung eines Holiday-Inn in Düsseldorf, setzen wir mit dem Marriott-Hotel in Gilching unsere Strategie konsequent um. Die Dr. Peters Group positioniert sich in Deutschland als einer der führenden Anbieter von Hotelinvestments.“

Das Unternehmen plant, sein Immobilienengagement weiter auszubauen. Tillmann: „Wir sind auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Gelegenheiten, um unseren Investoren attraktive Investmentmöglichkeiten zu bieten. Daher befassen wir uns derzeit mit einer Reihe weiterer möglicher Immobilien-Projekte – nicht nur mit Hotels.“ (sl)

Foto: Dr. Peters

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

DVAG: Ursachen der Marktbereinigung

Noch vor sieben Jahren gab es in der Bundesrepublik 263.000 Versicherungsvermittler – heute beläuft sich ihre Zahl gerade noch auf 204.000. Welche Ursachen dieser enorme Rückgang hat, erklärt Dr. Helge Lach von der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG).

mehr ...

Immobilien

BGH: Kündigungsschutz für langjährige Mieter

Nach 37 Jahren in ihrer Wohnung sollen Mieter aus Bochum ausziehen – vor dem Bundesgerichtshof (BGH) wehren sie sich am Mittwoch um 10.00 Uhr gegen die Kündigung. Das Haus hatte bis 2012 der Stadt gehört, dann wurde es verkauft.

mehr ...

Investmentfonds

“Damoklesschwert über Theresa May”

Großbritannien hat verkündet, dass es einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen mit der EU gibt. Doch fehlt Theresa May noch die Zustimmung des eigenen Kabinetts und es gibt einflussreiche Gegenstimmen.

mehr ...

Berater

NordLB: Sachsen-Anhalt könnte Anteile verringern

Im Ringen um eine Zukunft der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) hat Sachsen-Anhalt als Miteigentümer noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es würden alle denkbaren Optionen geprüft, sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate wächst weiter und erhöht Gewinnprognose

Die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, unter anderem Muttergesellschaft des deutschen Asset Managers Hannover Leasing, ist in den ersten neun Monaten des Jahres weiter gewachsen. Das Konzernergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast vervierfacht.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Deutsche Wirtschaft nicht auf Brexit vorbereitet

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position. Für den Fall, dass der Deal scheitert, dürfte die deutsche Wirtschaft Probleme bekommen. Denn ein Großteil der Unternehmen ist nicht auf ein No-Deal-Szenario im Zuge des bevorstehenden Austritts Großbritanniens aus der EU vorbereitet.

mehr ...