Habona platziert 48 Millionen Euro Eigenkapital in 2017

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest erreichte im Jahr 2017 ein Platzierungsvolumen auf Vorjahresniveau. Die Platzierungsleistung ist damit jedoch gewachsen.

Johannes Palla,
Johannes Palla, geschäftsführender Gesellschafter von Habona, will die Platzierungsleistung weiter steigern.

Im Jahr 2017 konnte der Spezialist für Lebensmittel-Einzelhandelsimmobilien knapp 48 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern einwerben und somit das Vorjahresergebnis bestätigen, teilt das Unternehmen mit. „Da zwischen der Fondsschließung des Habona Einzelhandelsfonds 05 und dem Platzierungsstart des Habona Einzelhandelsfonds 06 eine dreimonatige Vertriebspause herrschte, ist die Platzierungsleistung somit deutlich gewachsen“, so die Mitteilung.

Im abgelaufenen Jahr habe Habona für die Fonds 05 und 06 im Einzelankauf insgesamt 25 Supermärkte und Nahversorgungszentren für über 100 Millionen Euro akquiriert und damit die Leistung des Vorjahres mehr als verdoppelt.

Verkaufsleistung vervierfacht

Parallel dazu wurden die insgesamt 34 Immobilien der Fonds 02 und 03 für deutlich über 100 Millionen Euro veräußert. Verglichen mit dem Verkauf des Fonds 01 in 2016 sei die Verkaufsleistung mehr als vervierfacht worden. Die nach Ablauf der jeweils fünfjährigen Laufzeit in der Auflösung befindlichen Fonds 01 bis 03 haben demnach insgesamt Rückflüsse an die Anleger von über 80 Millionen Euro generiert – bei einem Kapitaleinsatz von etwa 54 Millionen Euro.

Für das Jahr 2018 sei die Geschäftsführung „äußerst zuversichtlich“. Johannes Palla, geschäftsführender Gesellschafter der Habona Invest GmbH: „Mit dem aktuellen Habona Einzelhandelsfonds 06 wollen wir die Platzierungsleistung weiter steigern. Dass wir hier auf einem sehr guten Weg sind, zeigt die Platzierung von über 15 Millionen Euro in den ersten drei Vertriebsmonaten. Entsprechend werden wir unser Asset Management weiter aufrüsten um auch die Investitionstätigkeit weiter zu steigern. Unser Investmentfokus liegt dabei weiterhin auf langfristig vermieteten Lebensmittlern.“ (sl)

Foto: Habona Invest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.