1. Februar 2018, 15:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HEH als bestes AIF-Emissionshaus ausgezeichnet

Am neunten Januar dieses Jahres wurde die Hamburger Emissionshaus AG (HEH) als bestes AIF-Emissionshaus des Jahres 2017 ausgezeichnet. Das HEH-Management Team erhielt die Auszeichnung bei einer Gala in London, Großbritannien.

HEH als bestes AIF-Emissionshaus ausgezeichnet

Das Management Team der HEH mit der erhaltenen Auszeichnung. (Von links: Gunnar Dittmann, Jörn-Hinnerk Mennerich, Dr. Sven Kehren)

Den Preis verlieh Global Transport Finance, einer der führenden internationalen Fachzeitschriften, die über die weltweiten Finanzmärkte im Bereich Transport berichtet.

Ausgezeichnet wurde die HEH für die Strukturierung und den erfolgreichen Vertrieb einer Serie von neuen Regionalflugzeugen des Typs Bombardier CRJ 1000, die langfristig an die spanische Fluggesellschaft Iberia regional/Air Nostrum vermietet sind.

Kundenvertrauen steigert Mehrfachzeichnerquote

Gunnar Dittmann, Gründer und Vorstandsvorsitzender der HEH kommentiert: “Wir sind stolz darauf, Regionalairlines individuelle Finanzierungslösungen anbieten zu können, so dass diese sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können, die Routen- und Flottenplanung, die Steigerung der Kundenzufriedenheit, und die Entwicklung neuer Märkte.”

Dies sei nur durch ein hohes Kundenvertrauen möglich, welches seit über zehn Jahren zu verspüren sei und sich in einer Mehrfachzeichnerquote von über 50 Prozent widerspiegele.

Die Platzierung des Kommanditkapitals in Höhe von etwa 47 Millionen Euro für die Finanzierung der drei Fondsflugzeuge erfolgte laut HEH im Jahr 2017 jeweils innerhalb weniger Wochen. Das kumulierte Gesamtinvestitionsvolumen habe bei rund 82 Millionen Euro gelegen.

“Bereits im Jahr 2011 und im Jahr 2016 konnten wir insgesamt vier Flugzeuge für IBERIA regional/Air Nostrum erfolgreich finanzieren. Mit den im Jahr 2017 übernommenen Flugzeugen besteht unserer CRJ 1000 Flotte nun aus sieben Fondsflugzeugen diesen Typs”, unterstreicht Jörn-Hinnerk Mennerich, Vorstand der HEH. (bm)

Foto: HEH

Mehr Beiträge zum Thema Flugzeugfonds:

Emirates hält Airbus A380 am Leben

HEH bringt weiteren Flugzeugfonds an den Start

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...