Anzeige
1. Februar 2018, 15:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HEH als bestes AIF-Emissionshaus ausgezeichnet

Am neunten Januar dieses Jahres wurde die Hamburger Emissionshaus AG (HEH) als bestes AIF-Emissionshaus des Jahres 2017 ausgezeichnet. Das HEH-Management Team erhielt die Auszeichnung bei einer Gala in London, Großbritannien.

HEH als bestes AIF-Emissionshaus ausgezeichnet

Das Management Team der HEH mit der erhaltenen Auszeichnung. (Von links: Gunnar Dittmann, Jörn-Hinnerk Mennerich, Dr. Sven Kehren)

Den Preis verlieh Global Transport Finance, einer der führenden internationalen Fachzeitschriften, die über die weltweiten Finanzmärkte im Bereich Transport berichtet.

Ausgezeichnet wurde die HEH für die Strukturierung und den erfolgreichen Vertrieb einer Serie von neuen Regionalflugzeugen des Typs Bombardier CRJ 1000, die langfristig an die spanische Fluggesellschaft Iberia regional/Air Nostrum vermietet sind.

Kundenvertrauen steigert Mehrfachzeichnerquote

Gunnar Dittmann, Gründer und Vorstandsvorsitzender der HEH kommentiert: “Wir sind stolz darauf, Regionalairlines individuelle Finanzierungslösungen anbieten zu können, so dass diese sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können, die Routen- und Flottenplanung, die Steigerung der Kundenzufriedenheit, und die Entwicklung neuer Märkte.”

Dies sei nur durch ein hohes Kundenvertrauen möglich, welches seit über zehn Jahren zu verspüren sei und sich in einer Mehrfachzeichnerquote von über 50 Prozent widerspiegele.

Die Platzierung des Kommanditkapitals in Höhe von etwa 47 Millionen Euro für die Finanzierung der drei Fondsflugzeuge erfolgte laut HEH im Jahr 2017 jeweils innerhalb weniger Wochen. Das kumulierte Gesamtinvestitionsvolumen habe bei rund 82 Millionen Euro gelegen.

“Bereits im Jahr 2011 und im Jahr 2016 konnten wir insgesamt vier Flugzeuge für IBERIA regional/Air Nostrum erfolgreich finanzieren. Mit den im Jahr 2017 übernommenen Flugzeugen besteht unserer CRJ 1000 Flotte nun aus sieben Fondsflugzeugen diesen Typs”, unterstreicht Jörn-Hinnerk Mennerich, Vorstand der HEH. (bm)

Foto: HEH

Mehr Beiträge zum Thema Flugzeugfonds:

Emirates hält Airbus A380 am Leben

HEH bringt weiteren Flugzeugfonds an den Start

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Schifffahrt wird sicherer – doch die Gefahr durch Cyber-Angriffe wächst

Die internationale Schifffahrt ist deutlich sicherer geworden. Im vergangenen Jahr verloren Reedereien weltweit 94 größere Schiffe mit über 100 Tonnen, geht aus einer Analyse der Allianz-Industrieversicherungstochter Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hervor.

mehr ...

Immobilien

Städtetag hält Neubau von 400.000 Wohnung pro Jahr für nötig

Angesichts der Wohnungsnot in vielen Ballungsräumen hält der Deutsche Städtetag den Neubau von 400.000 Wohnungen im Jahr für erforderlich. 

mehr ...

Investmentfonds

Acht EU-Staaten fordern Kapitalmarktunion

Acht EU-Staaten dringen darauf, die Kapitalmarktunion zu vollenden. Vor dem EU-Austritts Großbritanniens sollten die europäischen Finanzmärkte besser integriert werden. Einige Teilnehmer wollen zudem ein Gegenwicht zu den EU-Haushaltsplänen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bilden.

mehr ...

Berater

Scout24 kauft Finanzcheck.de

Strategische Übernahme: Scout24, Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Verkäufer sind eine Investorengruppe um Acton Capital Partners, Btov Partners, Highland Europe, Harbourvest Partners sowie die Gründer von Finanzcheck. Den Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Müssen Anleger erhaltene Zahlungen erstatten?

Unter Anlegern der insolventen Gesellschaften des Container-Anbieters P&R geht die Angst um: Nicht nur ihre Investition ist in Gefahr, sondern nicht selten wird sogar behauptet, sie müssten womöglich bereits erhaltene Zahlungen rückerstatten. Wie verhält es sich damit? Ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Jan Schoop, GGV

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...