4. Dezember 2018, 16:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds schluckt Hamburger Vermögensverwaltung

Die Akquisition ist Teil der Umsetzung der unlängst von Lloyd Fonds beschlossenen Strategie einer komplett neuen Aufstellung des Unternehmens. Dazu zählt unter anderem die Vermögensverwaltung für wohlhabende Kunden und ein klassisches Produktangebot für Family Offices sowie für vermögende private und institutionelle Kunden.

Dazu Klaus M. Pinter, CFO der Lloyd Fonds AG: “Mit der Akquisition mit einem insgesamt verwalteten AuM-Volumen von rund 350 Millionen Euro werden wir unser prognostiziertes Ziel im Segment LF-Vermögen im Jahr 2019 erreichen.”

Umzug an die Alster

Außerdem soll der Assets Defensive Opportunities UI, der auch zukünftig durch die Lange Assets & Consulting gemanagt wird, die geplante aktiv gemanagte Publikumsfondslinie von Lloyd Fonds bestehend aus Aktien-, Misch- und Rentenfonds ergänzen. Hierfür startet im Januar ein Team von drei Fondsmanagern neu bei Lloyd Fonds.

Zudem verlegt das Unternehmen seine Firmenzentrale innerhalb Hamburgs und zieht von der Innenstadt in einen Büroneubau an der Außenalster. Der Umzug ist für das zweite Quartal 2019 vorgesehen.

Lloyd Fonds gehörte einst zu den großen Anbietern geschlossener Fonds mit dem Schwerpunkt Schiffsbeteiligungen, hat das Neugeschäft aber im Zuge der Schifffahrtskrise eingestellt. (sl)

Foto: Lloyd Fonds

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Was tun, wenn die Versicherung nicht zahlt?

Fliegende Dachziegel, umkippende Bäume, vollgelaufene Keller – wer vernünftig ist, der sichert sein Heim gegen solche Schäden ab. Doch was tut man, wenn die Versicherung sich weigert zu zahlen?

mehr ...

Immobilien

Umweltbewusste Hausbesitzer vertrauen auf Smart Home

Solarplatten auf dem Dach gehören mittlerweile für viele Hauseigentümer zum A und O – die Anzahl der Solaranlagen in Deutschland ist seit 2015 um satte 15 Prozent gestiegen. Warum die Nutzung einer Photovoltaikanlage immer beliebter wird und was sie in Sachen Energiekosten bringt.

mehr ...

Investmentfonds

ETFs: Die Fallen der Anlageklasse

Die Nachfrage nach den Exchange Traded Funds, kurz ETF, auf dem Aktienmarkt ist enorm. Sie werden als besonders flexibel, ständig handelbar und mit niedrigen Kosten beworben. Doch trügt hier der Schein? Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG hat sich eingehend mit der Thematik befasst und vier Fallen zusammengetragen, in die ETF- Anleger besser nicht tappen sollten.

mehr ...

Berater

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Negativzins-Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

mehr ...

Recht

Was den Deutschen Recht ist – und was nicht

Gerichtsverfahren in Deutschland dauern viel zu lange – zu diesem Urteil kommen 88 Prozent der Bundesbürger sowie 75 Prozent der Richter und Staatsanwälte. Das geht aus dem “Roland Rechtsreport 2019” hervor, für den das Institut für Demoskopie Allensbach über 1.200 Bürger und 1.000 Richter und Staatsanwälte befragt hat. 

mehr ...