Anzeige
30. April 2018, 11:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

P&R wird endgültig zum Super-GAU

Das Debakel um den Container-Anbieter P&R erreicht eine neue Dimension: Nun sind auch Anlagen betroffen, deren Prospekte erst kürzlich von der BaFin gebilligt wurden. Der Löwer-Kommentar

Loewer-003-Cash-Format-1 in P&R wird endgültig zum Super-GAU

“Der Reflex, die BaFin habe ‘versagt’, wird in den nächsten Tagen und Wochen mit Sicherheit allerorten zu hören sein.”

Am Freitag meldete die Kanzlei Jaffé, dass zwei weitere Gesellschaften der P&R-Gruppe Insolvenz angemeldet haben: Die P&R Transport-Container GmbH sowie die Dach- und Verwaltungsgesellschaft P&R AG. Die Kanzlei stellt für alle Unternehmen die vorläufigen Insolvenzverwalter.

Nicht wenige werden nun mit der Schulter zucken: War ja abzusehen und ändert nicht viel. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht. Denn die Causa P&R wird dadurch endgültig zum Super-GAU für die Sachwertbranche – aus zwei Gründen.

Erstens verwaltet die P&R Transport-Container GmbH nach Auskunft der Insolvenzverwalter immerhin Investitionen für 14.900 Anleger. Da 95 Prozent davon auch bei den bereits zuvor insolventen Unternehmen engagiert sind, steigt die von Jaffé genannte Zahl der insgesamt betroffenen Anleger zwar „nur“ auf etwa 54.000, aber das ist ohnehin eine gewaltige Zahl und das nun neu betroffene Anlagevolumen ist beträchtlich.

Doppelt so viel wie S&K

Allein 2017 hat die P&R Transport-Container GmbH nach der Meldung für die Cash.-Hitliste Container für rund 390 Millionen Euro an Privatanleger verkauft. Bis zum Vertriebsstopp am 8. März 2018 dürften weitere 50 bis 100 Millionen Euro hinzugekommen sein, insgesamt also bald eine halbe Milliarde Euro.

Allein das neu betroffene Anlagevolumen bei P&R übersteigt damit die kolportierte Schadenssumme zum Beispiel des S&K-Skandals um rund das Doppelte. Zudem haben die nun betroffenen Anleger – anders als bei den vorherigen P&R-Insolvenzen – nur über eine kurze Zeit oder noch gar keine Mietzahlungen erhalten. Somit steht wohl fast das gesamte Anlagevolumen im Feuer.

Zweitens – und das ist das Entscheidende – sind nun auch Anlagen betroffen, deren Prospekte noch bis in das Jahr 2018 hinein von der Finanzaufsicht BaFin gebilligt wurden. Das Debakel erreicht dadurch eine neue Dimension.

Seite 2: Auswirkung für gesamte Branche

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...