Warburg-HIH investiert für Individualfonds in Polen

Die Warburg-HIH Invest Real Estate hat das „Sagittarius Business House“ im polnischen Wroclaw (Breslau) erworben. Der Neubau hat eine Gesamtmietfläche von etwa 25.600 Quadratmetern und befindet sich im zentralen Geschäftsviertel der mit 640.000 Einwohnern viertgrößten Stadt Polens.

Warburg-HIH hat rund 73 Millionen Euro für das Objekt bezahlt.

Hauptmieter sind EY und die Bank of New York Mellon, an die zusammen über 90 Prozent der verfügbaren Fläche langfristig vermietet sind, teilt HIH Real Estate mit. Die Immobilie ist in einen Individualfonds eingebracht worden. Der Kaufpreis liegt bei rund 73 Millionen Euro.

„Das Sagittarius Business House ist eine echte Premiumimmobilie im CBD einer prosperierenden Metropole“, sagt Andreas Schultz, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest Real Estate. „Die polnische Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um mehr als 4,5 Prozent gewachsen, was deutlich über dem europäischen Durchschnitt liegt. Und vor allem die großen Städte, wie Wroclaw, profitieren von der starken Urbanisierung im Land.“

Warburg-HIH Invest habe sich die Übernahme der von Echo Investment schlüsselfertig erstellten Immobilie bereits in der Bauphase gesichert. „Echo Investment plant weitere Vorhaben in Wroclaw“, sagt deren CEO Nicklas Lindberg. (sl)

Foto: Echo Investment

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.