27. März 2018, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wohnraum bleibt knapp“

Die One Group bietet Anlegern die mittelbare Investition in Wohnungsbau-Projektentwicklungen und ist dabei Mitte 2017 vom KAGB auf das Vermögensanlagengesetz umgeschwenkt. Cash. sprach mit Geschäftsführer Malte Thies über die neuesten Entwicklungen.

Thies in Wohnraum bleibt knapp“

Malte Thies, One Group: “Der ProReal Deutschland 6 wird ebenfalls als Namensschuldverschreibung konzipiert.”

Wie beurteilen Sie generell das derzeitige Platzierungsumfeld für Sachwertanlagen, insbesondere für Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG)?

Thies: Weiterhin spricht die makroökono­mische Lage für Sachwertanlagen. Niedri­ge Zinsen und volatile Aktienmärkte sor­gen für eine intensive Suche nach Anlage­alternativen. Die Branche der Sachwertin­vestments hat jedoch aus ihrer Historie heraus einen angeschlagenen Ruf. Hinzu kommen vertriebsregulierende Einflüsse – unabhängig von der konkreten Produkt­gestaltung. Wir verspüren bei unseren kurzlaufenden Vermögensanlagen eine absolut zufriedenstellende Nachfrage und verzeichnen eine hohe Wiederzeichner-Quote. Die Anzahl der Anbieter sowie die initiierten Produkte nach VermAnlG zei­gen, dass nicht wir allein diesen Mantel wählen. Mit dem Hintergrund unseres so­liden Mutternkonzerns, dank der nachge­wiesenen Performance und dank weiterer Kontrollmechanismen wie zum Beispiel einer externen Mittelverwendungskontrol­le durch einen Wirtschaftsprüfer bei dem geplanten ProReal Deutschland 6 können wir vermeintliche Nachteile als „Nicht-AIF“ kompensieren.

Wie ist Ihre weitere Emissionsplanung für 2018?

Thies: Die ProReal Deutschland-Serie wer­den wir voraussichtlich noch im ersten Quartal 2018 mit einem weiteren Kurzläu­fer fortführen. Der ProReal Deutschland 6 wird analog zu seinem Vorgänger ebenfalls als Namensschuldverschreibung nach dem Vermögensanlagengesetz konzipiert. Das geplante Emissionsvolumen des ProReal Deutschland 6 wird bei 50 Millionen Euro liegen. Aufgrund einer großen und erfolg­reichen Fondsrückzahlung des ProReal Deutschland Fonds 3 per 31. März 2018 erwarten wir ein im Vergleich zum Vorjahr höheres Platzierungsergebnis. Zusätzlich planen wir in diesem Jahr eine Produktdi­versifikation, zu der wir zu gegebener Zeit Details veröffentlichen werden.

Seite 2: “Notwendige Flexibilität”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Währungsabsicherung von Gold Sinn macht

Nitesh Shah und Pierre Debru, beide führen den Titel eines “Director Research” beim ETP-Anbieter WisdomTree, erläutern, warum der US-Dollar in seiner jetzigen Schwächephase als Absicherung für Gold dienen kann.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...