8. Januar 2018, 13:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkt im Jahr 2017 mit Top-Umsatz

Mit einem sehr guten vierten Quartal beschließt der Zweitmarkt für geschlossene Fonds sein bislang stärkstes Handelsjahr seit Erfassung aller öffentlichen Handelsaktivitäten.

Click in Zweitmarkt im Jahr 2017 mit Top-Umsatz

DZAG-Vorstand Jan-Peter Schmidt ist “sehr zufrieden” mit dem Geschäftsjahr.

Während sich das am Markt gehandelte Nominalkapital im Gesamtjahr 2017 im Vergleich zu 2016 um 18,2 Prozent auf 311,61 Millionen Euro erhöht hat, stieg die Summe der Kaufpreise im gleichen Zeitraum sogar um fast 23 Prozent und lag 2017 bei 177,77 Millionen Euro, teilt die Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) mit.

Der Durchschnittskurs der gehandelten Immobilien- sowie der Schiffsfonds ging demnach leicht zurück, wurde aber durch den deutlichen Anstieg bei den Sonstigen Assets in diesem Bereich mehr als ausgeglichen. Der durchschnittliche Handelskurs über alle Anlageklassen lag so im Jahr 2017 bei 57 Prozent – und damit um vier Prozent höher als im Vorjahr.

Die Deutsche Zweitmarkt AG erfasst kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets. Insgesamt kam es im Jahr 2017 zu 7.471 Handelsabschlüssen – ein Anstieg von fast 18 Prozent gegenüber 2016.

Starker Handel von Immobilienfonds

Was sich im vorherigen Jahresverlauf angedeutet hatte, bestätigte das 4. Quartal: Erneut war vor allem der starke Handel von Immobilienfonds ausschlaggebend für den Anstieg des Volumens. Auf Immobilienfonds entfiel mit knapp 69 Prozent wie gewohnt der größte Umsatzanteil. Die Assetklasse Schiffsfonds folgt mit 16 Prozent, die der Sonstigen Assets mit 15 Prozent.

Mit einem Anteil am Nominalumsatz von 70,11 Millionen Euro und Kaufpreisen von fast 40 Millionen Euro übertraf die DZAG noch einmal das bereits sehr starke Jahr 2016. „Mit dem Geschäftsjahr 2017 sind wir sehr zufrieden“, erklärt Jan-Peter Schmidt, Vorstand der DZAG. „Neben der Etablierung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds war der Start der neuen Plattform für den Handel von Direktinvestments ein besonderer Meilenstein für uns.“

Damit macht die DZAG den Handel von Direktinvestments erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. „Auch für das Jahr 2018 erwarten wir eine rege Handelstätigkeit im Bereich der Vermögensanlagen“, so Schmidt. (sl)

Foto: Deutsche Zweitmarkt AG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...