9. September 2019, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CORESTATEs Micro Living: Neubau von 163 Mikro-Apartments in Köln

CORESTATE Capital Holding S.A., ein unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat in Köln-Deutz einen Mikro-Apartmentkomplex für den BVK-Residential Europe-Immobilienfonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Die BVK ist einer der größten institutionellen Anleger Deutschlands. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 60 Millionen Euro.

KVK-Messe-Fonds-Finanz-Koeln in CORESTATEs Micro Living: Neubau von 163 Mikro-Apartments in Köln

Philipp Rohweder, Director Investments bei CORESTATE: “Vor zehn Jahren haben wir als einer der ersten das Potenzial dieser mittlerweile eigenständigen Asset-Klasse Micro-Living in Deutschland entdeckt und gestalten seitdem aktiv diesen Wachstumsmarkt mit. Unsere Kunden profitieren heute über den gesamten Wertschöpfungszyklus ihrer Immobilie von unserer langjährigen Expertise in diesem Segment.”

Das Projekt wurde von der Objektgesellschaft Gummersbacher Straße, geführt durch Peter Schmitz, in Kooperation mit karzelwillkarzel Architekten aus Köln entwickelt, die ebenfalls als Generalplaner fungieren.

Wohnfläche mit zusätzlichen Angeboten

Bis 2021 werden zunächst im ersten Bauabschnitt 163 möblierte Studentenapartments mit insgesamt 220 Betten und einer Wohnfläche von 6.112 m² fertiggestellt. Hinzu kommen Gemeinschaftsräume, PKW- und Radstellplätze.

Im zweiten Bauabschnitt sollen weitere 13 unmöblierte Wohnungen mit etwas mehr als 1.000 m² Wohnfläche sowie eine Kindertagesstätte mit rund 800 m² Nutzfläche entstehen.

Zentrale Lage und gute Infrastruktur

Der Wohnkomplex befindet sich in unmittelbarer Nähe der Technischen Hochschule und ist via ÖPNV und Fernverkehr bestens angebunden. Das Messegelände und das Kölner Stadtzentrum sind in wenigen Minuten erreichbar.

Besonderes Merkmal des Apartmenthauses ist unter anderem die Photovoltaik-Anlage, welche die hohen Anforderungen für den Standard “KfW-Effizienzhaus 40 Plus” erfüllt. 

Betreiber der Immobilie ist die Corestate-Marke “Linked Living”, die hochwertige, möblierte Studenten- und Businessapartments unter einem Dach in Bestlagen von Deutschland und Österreich anbietet. In Kürze wird in Berlin – neben Objekten in Hamburg und Wien – ein weiterer Linked Living Standort den Betrieb aufnehmen.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erstklassiger Lösungsanbieter für hybrides Maklermodell

Anleger, Vorsorgesparer und Versicherungskunden favorisieren zunehmend Makler, die sowohl fachliches Know-how als auch digitale Angebote und Dienstleistungen bereitstellen. Als überzeugter Fürsprecher des hybriden Beratungsmodells bietet die BCA AG ein umfassendes digitales Serviceangebot und vertriebsunterstützende Dienstleistungen, die den Beratungs- und Organisationsalltag eines Maklers deutlich entlasten.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzinsen: Mehr als 300 Banken und Sparkassen erheben Strafzinsen auf Einlagen

Die Negativzins-Welle, die im Moment auf Sparer zurollt, hat in den vergangenen Wochen deutlich an Dynamik gewonnen. Allein im Oktober haben bislang mehr als 20 Banken und Sparkassen ein sogenanntes Verwahrentgelt für private Einlagen auf dem Tagesgeld- oder Girokonto eingeführt. Seit Jahresanfang sind rund 150 Geldhäuser diesem Schritt gefolgt.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...