9. September 2019, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CORESTATEs Micro Living: Neubau von 163 Mikro-Apartments in Köln

CORESTATE Capital Holding S.A., ein unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat in Köln-Deutz einen Mikro-Apartmentkomplex für den BVK-Residential Europe-Immobilienfonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Die BVK ist einer der größten institutionellen Anleger Deutschlands. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 60 Millionen Euro.

KVK-Messe-Fonds-Finanz-Koeln in CORESTATEs Micro Living: Neubau von 163 Mikro-Apartments in Köln

Philipp Rohweder, Director Investments bei CORESTATE: “Vor zehn Jahren haben wir als einer der ersten das Potenzial dieser mittlerweile eigenständigen Asset-Klasse Micro-Living in Deutschland entdeckt und gestalten seitdem aktiv diesen Wachstumsmarkt mit. Unsere Kunden profitieren heute über den gesamten Wertschöpfungszyklus ihrer Immobilie von unserer langjährigen Expertise in diesem Segment.”

Das Projekt wurde von der Objektgesellschaft Gummersbacher Straße, geführt durch Peter Schmitz, in Kooperation mit karzelwillkarzel Architekten aus Köln entwickelt, die ebenfalls als Generalplaner fungieren.

Wohnfläche mit zusätzlichen Angeboten

Bis 2021 werden zunächst im ersten Bauabschnitt 163 möblierte Studentenapartments mit insgesamt 220 Betten und einer Wohnfläche von 6.112 m² fertiggestellt. Hinzu kommen Gemeinschaftsräume, PKW- und Radstellplätze.

Im zweiten Bauabschnitt sollen weitere 13 unmöblierte Wohnungen mit etwas mehr als 1.000 m² Wohnfläche sowie eine Kindertagesstätte mit rund 800 m² Nutzfläche entstehen.

Zentrale Lage und gute Infrastruktur

Der Wohnkomplex befindet sich in unmittelbarer Nähe der Technischen Hochschule und ist via ÖPNV und Fernverkehr bestens angebunden. Das Messegelände und das Kölner Stadtzentrum sind in wenigen Minuten erreichbar.

Besonderes Merkmal des Apartmenthauses ist unter anderem die Photovoltaik-Anlage, welche die hohen Anforderungen für den Standard “KfW-Effizienzhaus 40 Plus” erfüllt. 

Betreiber der Immobilie ist die Corestate-Marke “Linked Living”, die hochwertige, möblierte Studenten- und Businessapartments unter einem Dach in Bestlagen von Deutschland und Österreich anbietet. In Kürze wird in Berlin – neben Objekten in Hamburg und Wien – ein weiterer Linked Living Standort den Betrieb aufnehmen.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Heß, WWK: „Verzahnung von Vertrieb und Marketing ist essentiell“

Die WWK hat Thomas Heß zum Bereichsleiter des Marketings der WWK und zum Organisationsdirektor für die neu geschaffene Sonderdirektion des WWK Partnervertriebs ernannt. Cash. sprach mit dem ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten über das enorme Aufgabenspektrum, den Erfolg bei Riester und die Herausforderungen im Markt.

mehr ...

Immobilien

Squeeze-out bei der Isaria Wohnbau AG

Die Hauptaktionärin der Isaria Wohnbau AG, ein mit dem US-amerikanischen Lone Star Funds verbundenes Unternehmen, will die Isaria komplett übernehmen und initiiert ein “Squeeze-out”, also das Herausdrängen der Minderheitsaktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Die größten Unternehmen zahlen am wenigsten Steuern

Das globale Steuersystem belohnt die Unternehmen beim Erreichen einer Größe, was sich eigentlich negativ auf die Gesellschaft selbst auswirkt, weil dadurch die Ungleichheit gefördert wird, ein wichtiger Vektor für die Verbreitung des Coronavirus. Ein Beitrag von Dr. Sandy Brian Hager und Joseph Baines.

mehr ...

Berater

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...