Deutsche Lichtmiete erweitert Leuchten-Sortiment

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe aus Oldenburg, Anbieter von Direktinvestments in LED-Industrieleuchten, hat eine Kooperation mit dem Produzenten Bega aus Menden vereinbart und bietet nun zusätzlich zum eigenen Sortiment auch dessen Leuchten an.

Durch die Kooperation mit Bega erweitert die Lichtmiete ihr Angebot um Außenleuchten.

Die Deutsche Lichtmiete kann über die neue Partnerschaft ihr Lösungsportfolio um ein spezielles Produktspektrum im Innen- und Außenbereich erweitern, teilt das Unternehmen mit. Die Bega-Leuchten werden demnach im Mietmodell der Deutschen Lichtmiete angeboten.

Dieses sieht vor, dass Privatanleger die LED-Leuchten erwerben und sie über die Deutsche Lichtmiete an Unternehmen vermieten, die so ihre Beleuchtung modernisieren und Strom sparen. Nach einer festgelegten Vertragsdauer kauft die Lichtmiete die Lampen zurück.

„Bestätigung unserer Geschäftsidee“

„Die Vereinbarung mit Bega ist eine erneute Bestätigung unserer Geschäftsidee. Damit können wir unseren Kunden ein erweitertes Produktsortiment anbieten und vielfältigere Anforderungen bedienen“, sagt Alexander Hahn, CEO und Gründer der Deutschen Lichtmiete Unternehmensgruppe. Erst im Dezember hatte die Lichtmiete eine Kooperation mit dem japanischen LED-Technologiekonzern Nichia vereinbart.

Bega entwickelt und produziert der Mitteilung zufolge seit mehr als 70 Jahren hochwertige Leuchten für nahezu alle Bereiche der Architektur. Bega verstehe sich als internationaler Marktführer im Bereich Außenleuchten, die extrem stabil gegenüber Witterung, massiven Temperaturschwankungen und Schmutz sind. Die Herstellung von Innenleuchten sei ein weiterer Schwerpunkt. (sl)

Foto: Deutsche Lichtmiete

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.