14. November 2019, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Euramco beendet drohenden Problemfall in Wien – mit einem Erfolg

Der Asset- und Investmentmanager Euramco (vormals Sachsenfonds) hat die Büroimmobilie des Österreich-Fonds 6 in Wien, die auf der Kippe stand, an einen Projektentwickler veräußert. Nun sollen dort Wohnungen gebaut werden, der Rückfluss an die Anleger ist dennoch beachtlich.

Bildschirmfoto-2019-05-07-um-16 20 34 in Euramco beendet drohenden Problemfall in Wien - mit einem Erfolg

Euroamco-Chef Jürgen Göbel

Der Käufer 6B47 Real Estate Investors AG plant auf dem Grundstück ein siebengeschossiges Wohnhaus mit rund 250 freifinanzierten Mietwohnungen zu erstellen, so eine Mitteilung von Euramco. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Der Alleinmieter der Immobilie, die ISS Facility Services GmbH, hatte zu Beginn dieses Jahres angedeutet, den Mitte 2023 auslaufenden Mietvertrag nicht zu verlängern. Unter dieser Prämisse stellt der nunmehrige Objektverkauf mit einem noch knapp vierjährigen Restmietvertrag für die Fondsgesellschaft die wirtschaftlich beste Alternative dar, heißt es in der Mitteilung.

193 Prozent Mittelrückfluss 

Mit dem Veräußerungserlös wurde die Objektfinanzierung vollständig zurückgeführt, aus dem übersteigenden Betrag ergibt sich auf Ebene der Objektgesellschaft dieser Fondsimmobilie ein Mittelrückfluss in Höhe von 193 Prozent des Kommanditkapitals dieser Objektgesellschaft.

„Wir haben eine wirtschaftlich attraktive Lösung für die Anleger unseres Österreich- Fonds 6 erreicht und freuen uns über das positive Ergebnis“, betont Jürgen Göbel, Geschäftsführer der Euramco.

Foto: Euramco

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Umsetzung der Grundrente wird abenteuerlich

Bei der Einführung der Grundrente ist nicht nur der anvisierte Termin abenteuerlich, sondern auch die damit verbundenen Verwaltungskosten sprengen den Rahmen des Vorstellbaren. Darauf macht das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) aufmerksam.

mehr ...

Immobilien

Muskelhypothek ist Eigenkapital

Es gibt viele Gründe, bei Neubauten oder Modernisierungen selber Hand anzulegen. Einer davon: Banken rechnen die Eigenleistung auf die Finanzierung an – wenn solide geplant wird.

mehr ...

Investmentfonds

Coronavirus: Folgen für das globale Wachstum

Der Coronavirus muss keine Millionen Menschen töten, um sich negativ auf globales Wachstum auszuwirken. Ein Marktkommentar von Richard Flax, Chief Investment Officer beim digitalen Vermögensverwalter Moneyfarm.

mehr ...

Berater

Wer erbt bei Verteilung des Vermögens nach einzelnen Gegenständen?

Hat der Erblasser in seinem Testament sein gesamtes Vermögen nach Einzelgegenständen unter den bedachten Personen aufgeteilt, ist in der Regel anzunehmen, dass er eine Erbeinsetzung bezweckt hat. Allerdings folgt daraus nicht, dass alle benannten Personen zu Erben berufen sind. Darauf weist die Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. (DVEV) als Folge eines Urteils des OLG Oldenburg hin.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium: Gutachter bestätigt Rendite-Zwischenstand über Plan

Die Rendite der ersten Investitionen in Höhe von sechs Millionen Euro für das aktuelle Angebot Logistik Opportunitäten Nr. 1 von Solvium Capital liegt deutlich über der Zielmarke. Das bescheinige die aktuelle „nachgelagerte Investitionsbeurteilung“ einer Prüfungsgesellschaft. Die Platzierung der Vermögensanlage schreitet derweil voran.

mehr ...

Recht

Maklerkosten: ZIA fordert deklaratorische Maklerklausel

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt den aktuellen Gesetzentwurf über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser. Gleichzeizig kritisiert er jedoch ein entscheidendes Detail.

mehr ...