25. Januar 2019, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg: Rennen um die Handelskammer ohne Sieger

Die Wahl eines neuen Präses der Handelskammer Hamburg, bei der mit Dr. Torsten Teichert und Dr. Johann Killinger zwei bekannte Köpfe der Sachwertbranche gegeneinander antraten, ist vorerst gescheitert. Keiner der beiden Kandidaten erreichte die notwendige Mehrheit. Teichert ist wohl aus dem Rennen. 

Handelskammer-quer-data in Hamburg: Rennen um die Handelskammer ohne Sieger

Das Hauptportal der Handelskammer Hamburg. Die altehrwürdige Institution vertritt rund 160.000 Unternehmen in der Hansestadt.

Nach Presseberichten erhielt Killinger 30 Stimmen des Plenums, Teichert 26. Erforderlich für die notwendige absolute Mehrheit wären 33 Stimmen gewesen. Teichert kündigte den Berichten zufolge nach der Wahl an, nicht wieder antreten zu wollen. Killinger schloss das dagegen nicht aus.

Noch offen ist, ob die Wahl schon Anfang März wiederholt wird oder erst nach der nächsten regulären Kammerwahl im Jahr 2020. Bis dahin führt André Mücke die Handelskammer, die große politische Bedeutung in der Hansestadt hat, weiterhin als kommissarischer Präses, wie der Vorsitzende genannt wird.

Zwei bekannte Köpfe der Sachwertbranche

Das Duell war aus Sicht der Sachwertbranche auch deshalb bemerkenswert, weil Teichert und Killinger zu den bekannten Köpfen der Branche zählen.

Teichert war bis Ende 2017 Vorstandsvorsitzender des Asset Managers und einst führenden Schiffsfonds-Initiators Lloyd Fonds AG. Im Mai 2018 hat er zusammen mit Holger Schmitz, ebenfalls ein früherer Lloyd-Fonds-Vorstand, die Unternehmensberatung Teichert & Schmitz Invest GmbH & Co. KG gegründet.

Killinger ist geschäftsführender Gesellschafter der Buss Gruppe. Buss ist in erster Linie ein Logistikunternehmen, konzipiert über die Tochtergesellschaft Buss Capital seit 2003 aber auch Sachwertinvestments für Privatanleger in den Segmenten Container, Immobilien und Schifffahrt, zuletzt hauptsächlich Container-Direktinvestments.

Seite 2: Heftiger Streit

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ostangler Brandgilde erzielt bestes Firmenergebnis seit 231 Jahren

Die Ostangler Brandgilde (OAB) hat das Geschäftsjahr 2018 mit dem besten Ergebnis ihrer 231-jährigen Firmengeschichte abgeschlossen. Die Beitragseinnahmen des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG), der traditionell in der Sachversicherung verwurzelt ist, sind um 11 Prozent auf 29 Mio. Euro angestiegen. Der Zuwachs über alle Sparten hinweg lag damit deutlich über dem Marktdurchschnitt.

mehr ...

Immobilien

Savills Impacts 2019: Renditen auf dem globalen Büroimmobilienmarkt sinken auf Tiefstände

Wie wirkt sich der Aufstieg populistischer Politik auf grenzüberschreitende Investitionen aus? Welche sind die stabilsten und anpassungsdynamischsten Städte weltweit? Wie treiben neue technologische Entwicklungen die Umnutzung von Einzelhandelsimmobilien und das Aufkommen neuer Freizeitkonzepte voran?

mehr ...

Investmentfonds

Warum sich Facebooks Libra nicht mit Blockchain erklären lässt

Facebook besitzt viele Probleme. Das Wesentliche ist wohl sein bröckelndes Image. Längst generiert der Kern der Unternehmensgruppe, das soziale Netzwerk Facebook, nicht mehr den gewohnten Umsatz. Instagram und WhatsApp können das Minus noch auffangen, den sich abzeichnenden Wandel jedoch nicht mehr aufhalten. In diese Entwicklung hinein platzt nun mit Calibra eine digitale Währung, die mehr Ansprüche weckt als Bitcoins. Warum Experten diese Entwicklung mit der Einführung von iOS als Betriebssystem von Apple gleichsetzen.

mehr ...

Berater

Lemonade und die Frauen: Womit Insurtechs punkten können

Das StartUp Lemonade wirbt damit, dass es besonders attraktiv für Frauen wirkt. Jeder zweite Vertrag wird von einer Versicherungsnehmerin abgeschlossen. Doch ist dies ein Alleinstellungsmerkmal von Lemonade oder steckt hinter diesem Trend mehr als das bloße Interesse an Versicherung? 

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...