14. Juni 2019, 07:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

LF in Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Sitz der Lloyd Fonds AG in Hamburg

Mit einer Zustimmung von 99 Prozent der anwesenden Stimmen erreichten insbesondere die Beschlüsse zur Umsetzung der am 25. April angekündigten Akquisition des Hamburger Vermögensverwalters SPSW Capital GmbH (SPSW) das nötige Quorum.

Die Hauptversammlung stimmte auch der vorgeschlagenen personellen weiteren Entwicklung der Gesellschaft zu. Zudem wurde Oliver Heine in den Aufsichtsrat gewählt. Die geplante Namensänderung des Unternehmens in Lloyd Capital AG wurde ebenfalls angenommen.

Breite Unterstützung für weiteren Wachstumskurs: Akquisition von SPSW Capital GmbH genehmigt, Achim Plate zum geplanten Transaktionsabschluss ab 2020 CEO

Insbesondere die geplante Akquisition der SPSW hatte der Vorstand den Aktionären mit Unterstützung des Aufsichtsrats zur Genehmigung vorgeschlagen, um die Eigentümerinteressen bei einer für das Unternehmen transformatorischen Akquisition angemessen einzubeziehen. Dazu wurden die beiden wesentlichen Transaktionsschritte zur Abstimmung gestellt:

die Einbringung der SPSW im Rahmen einer sogenannten gemischten Sacheinlage gegen Ausgabe neuer Aktien der Lloyd Fonds AG und Zahlung weiterer Kaufpreiskomponenten und eine Barkapitalerhöhung in gleicher Höhe, bei der die SPSW-Anteilseigner und andere Ankeraktionäre auf ihre Bezugsrechte verzichten, um den Streubesitzaktionären die Möglichkeit zur Aufrechterhaltung ihres quotalen Anteils an der Gesellschaft zu geben.

Einbrindung soll bis 01.01.2020 erfolgen

Die Einbringung der SPSW soll nun bis zum 1. Januar 2020 erfolgen und setzt unter anderem den erfolgreichen Abschluss eines Inhaberkontrollverfahrens sowie weitere behördliche Genehmigungen voraus.

Achim Plate, Aufsichtsratsvorsitzender der Lloyd Fonds AG und geschäftsführender mittelbarer Gesellschafter der SPSW, wird mit dem Zeitpunkt des Closings der SPSW-Akquisition sein Mandat als Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG niederlegen und als CEO in den Vorstand wechseln. Es ist geplant, dass Achim Plate vom Aufsichtsrat für vier Jahre zum Vorstand bestellt wird.

 

Seite 2: Oliver Heine in den Aufsichtsrat gewählt

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...