Patrizia startet erfolgreich in den Niederlanden

Patrizia startet in den Niederlanden richtig durch: Seit Mai 2019 ist das Unternehmen mit Fokus auf paneuropäische Immobilien-Investments in den Niederlanden aktiv. Der Verkauf von 18 Wohnanlagen im Auftrag eines Kunden stellt das erste Ergebnis dieser Expansion dar.

PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilien-Investments, hat im Auftrag eines Kunden ein Portfolio von 18 Wohnanlagen verkauft. Der Verkaufspreis beträgt 97,4 Mio. Euro. Käufer ist die Heimstaden AB, eine börsennotierte schwedische Immobilien-Investmentgesellschaft.

Das Portfolio umfasst 772 Wohneinheiten, davon 678 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern und 94 Einfamilienhäuser, mit einer Gesamtmietfläche von rund 53.400 m2. Dazu gehören rund 500 m2 Gewerbefläche in sechs Einheiten. Die Objekte befinden sich in den zwölf niederländischen Gemeinden Apeldoorn, Arnheim, Bemmel, Deventer, Didam, Dongen, Elst, Hoogeveen, Kampen, Rijssen, Tiel und Wijchen.

Aktives Asset Management

Seit PATRIZIA das Portfolio 2014 übernommen hat, konnte die Wertentwicklung der Immobilien durch aktives Asset Management deutlich verbessert werden.

Emile Poort, Head of Transactions BENELUX bei PATRIZIA: „Diese Transaktion ist Teil unserer Strategie in den Niederlanden, unser Portfolio neu zu positionieren und uns auf die attraktivsten niederländischen Städte zu konzentrieren.

Bestens geeignet, um Objekte zu verkaufen

Die derzeitige Stärke des Wohnungsmarktes ist bestens geeignet, um diese 18 Objekte zu verkaufen und den Wert zu realisiereren, den wir durch unser aktives Asset-Management geschaffen haben. So können wir unser Wohnungsportfolio optimieren und gleichzeitig die Erträge für unsere Investoren weiter erhöhen.“

Die Transaktion folgt dem Verkauf eines Portfolios im Mai 2019: Im Auftrag eines Kunden hatte PATRIZIA neun Wohnimmobilien in acht verschiedenen niederländischen Gemeinden verkauft. Käufer war Woonhave, ein niederländischer Investmentfonds für Mietobjekte.

PATRIZIA wurde von Savills, Loyens & Loeff und SGS Search beraten.

 

Foto: PATRIZIA AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.