Reconcept gibt weitere Vermögensanlage in den Vertrieb

Reconcept, Asset Manager aus Hamburg mit Spezialisierung auf Erneuerbare Energien, startet den Vertrieb einer nachrangigen Namenschuldverschreibung zur Investition in verschiedene Anlagetypen.

Das Geld der Anleger soll vor allem in Wind- und Solaranlagen investiert werden (Symbolfoto).

Die „RE14 Multi Asset-Anleihe“ verfolge eine Portfolio-Strategie, die auf eine möglichst breite Streuung der Investitionen über mehrere Anlagen sowohl in Windenergie als auch Photovoltaik und gegebenenfalls Wasserkraft ausgerichtet ist, teilt Reconcept mit.

Das Anlegerkapital wird demnach mit 4,5 Prozent jährlich verzinst bei einer Laufzeit von rund 5,5 Jahren bis Ende 2024. Geplant ist die Platzierung eines Kapitals von bis zu zehn Millionen Euro. Zeichnungen sind ab 5.000 Euro möglich, ein Agio fällt nicht an.

„Aufgeklärte Eltern- und Großeltern-Generation“

„4,5 Prozent Zinsen jährlich einnehmen und gleichzeitig 100 Prozent Erneuerbare Energien mitfinanzieren. Das macht Sinn und spricht immer mehr Anleger an. Nicht zuletzt wachgerüttelt von der #FridaysforFuture-Bewegung sucht unter anderem eine aufgeklärte Eltern- und Großeltern-Generation verstärkt nach Anlagemöglichkeiten, die auch kommenden Generationen eine lebenswerte Umwelt hinterlassen“, erklärt Karsten Reetz, Geschäftsführer der Reconcept Gruppe.

Für die neue Namensschuldverschreibung, die von Reconcept als „Anleihe“ bezeichnet wird, stehen vor allem baureife beziehungsweise bereits in Betrieb befindliche Anlagen in Europa mit planbaren Stromerträgen (Cashflows) im Fokus, so die Mitteilung. (sl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.