Secundus Zweitmarkt-Vehikel über Plan

Die Anleger des von der Secundus Advisory beratenen Substanzportfolio 2 erhalten eine Halbjahres-Auszahlung von 3,55 Prozent des Anlagebetrags. Dies liege erneut mehr als zwei Drittel über der in Aussicht gestellten Auszahlung von 2,125 Prozent.

Substanzportfolio investiert in verschiedene Assetklassen am Zweitmarkt

Bei dem Substanzportfolio handelt es sich um ein Fonds-ähnliches Wertpapier („Gewinnschuldverschreibung“), das von einer Verbriefungsgesellschaft in Luxemburg aufgelegt und von Secundus aus Hamburg als Investment Advisor betreut wird. Das Kapital wird in den deutschen Zweitmarkt für geschlossene Fonds investiert. Das Portfolio umfasst die fünf Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

Bereits im Vorjahr zahlte das Substanzportfolio 2 in zwei Terminen zusammen 7,31 Prozent gegenüber planmäßigen 4,25 Prozent auf den Nennwert aus, teilt Secundus mit. Damit liegen die kumulieren Auszahlungen nach etwas mehr als zwei Jahren Laufzeit bei 10,86 Prozent.

Zukäufe und Aufbau stiller Reserven

Neben den liquiden Auszahlungen flossen der Mitteilung zufolge weitere Erträge in Zukäufe und den Aufbau stiller Reserven, sodass der Kurs des Substanzportfolio 2 auch nach der Auszahlung weiter über 100 Prozent notieren sollte.

Eine Vielzahl guter Nachrichten aus den Zielfonds bestätigten demnach „die aus heutiger Sicht realistische Erwartung einer Gesamtrendite zwischen acht und zehn Prozent pro Jahr“. Aktuell in der Platzierung ist das Substanzportfolio 3. (sl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.