4. April 2019, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Secundus Zweitmarkt-Vehikel über Plan

Die Anleger des von der Secundus Advisory beratenen Substanzportfolio 2 erhalten eine Halbjahres-Auszahlung von 3,55 Prozent des Anlagebetrags. Dies liege erneut mehr als zwei Drittel über der in Aussicht gestellten Auszahlung von 2,125 Prozent.

Bildschirmfoto-2019-04-03-um-17 28 11 in Secundus Zweitmarkt-Vehikel über Plan

Substanzportfolio investiert in verschiedene Assetklassen am Zweitmarkt

Bei dem Substanzportfolio handelt es sich um ein Fonds-ähnliches Wertpapier (“Gewinnschuldverschreibung”), das von einer Verbriefungsgesellschaft in Luxemburg aufgelegt und von Secundus aus Hamburg als Investment Advisor betreut wird. Das Kapital wird in den deutschen Zweitmarkt für geschlossene Fonds investiert. Das Portfolio umfasst die fünf Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

Bereits im Vorjahr zahlte das Substanzportfolio 2 in zwei Terminen zusammen 7,31 Prozent gegenüber planmäßigen 4,25 Prozent auf den Nennwert aus, teilt Secundus mit. Damit liegen die kumulieren Auszahlungen nach etwas mehr als zwei Jahren Laufzeit bei 10,86 Prozent.

Zukäufe und Aufbau stiller Reserven

Neben den liquiden Auszahlungen flossen der Mitteilung zufolge weitere Erträge in Zukäufe und den Aufbau stiller Reserven, sodass der Kurs des Substanzportfolio 2 auch nach der Auszahlung weiter über 100 Prozent notieren sollte.

Eine Vielzahl guter Nachrichten aus den Zielfonds bestätigten demnach “die aus heutiger Sicht realistische Erwartung einer Gesamtrendite zwischen acht und zehn Prozent pro Jahr”. Aktuell in der Platzierung ist das Substanzportfolio 3. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Scholz: Grundsteuer-Reform ist keine substanzielle Steuererhöhung

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat zugesagt, dass mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform der Grundsteuer “keine substanzielle Steuererhöhung” verbunden sein soll.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...