Warburg-HIH Invest kauft Büroobjekt im Siemens Mobility Campus in Braunschweig

Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat in Braunschweig ein Bürogebäude von Siemens Mobility erworben und in den Dachfonds einer Sparkasse eingebracht. Das Objekt hat eine Gesamtmietfläche von 12.350 Quadratmeter und ist vollvermietet. Mieter ist ebenfalls Siemens Mobility, die vollständig im Besitz von Siemens ist, jedoch eigenständig agiert. Die Vertragslaufzeit liegt bei zehn Jahren. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die 2003 als Teil des Siemens Mobility Campus fertiggestellte Büroimmobilie verfügt über einen modernen Ausstattungsstandard sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung. Wir haben das Objekt von Siemens Mobility in einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion erworben. Siemens bleibt mit seiner Mobilitätssparte Mieter in einer attraktiven Campus-Lage“, sagt Hans-Joachim Lehmann, Geschäftsführer Warburg-HIH Invest. 

Bandbreite an Bahnautomatisierungs- und Steuerungssystemen für den Schienenverkehr

Die Siemens Mobility ist mit insgesamt ca. 3.300 Mitarbeitern in Braunschweig vertreten. Das Leistungsspektrum des Standorts umfasst die gesamte Bandbreite an Bahnautomatisierungs- und Steuerungssystemen für den Schienenverkehr und dessen Infrastruktur. Der Campus liegt nur 20 Autominuten vom Flughafen Braunschweig entfernt, die Innenstadt ist in zwölf Minuten erreichbar.

„Über eine Sale-and-Lease-Back-Transaktion haben wir eine interessante Immobilie mit einem attraktiven Mieter für eine Sparkasse gesichert“, sagt Alexander Eggert, Geschäftsführer, Warburg-HIH Invest.

„Für die Nutzer sind solche Deals eine interessante Möglichkeit, größere Flexibilität für die von ihnen genutzten Immobilien zu erlangen und von einem professionellen Immobilienmanagement zu profitieren.“ 

Direkte und indirekte Immobilieninvestitionen in einem Vehikel bündeln

Für die Käuferseite biete ein individueller Dachfonds die Möglichkeit, alle direkten und indirekten Immobilieninvestitionen in einem Vehikel zu bündeln und im Sinne einer langfristigen Portfoliostrategie zu entwickeln.

„Ein Multi Manager Fund bietet institutionellen Investoren erhebliche administrative Erleichterungen, ein einheitliches Reporting und Portfolio- und Rechnungslegungsvorteile“, so Eggert weiter. Der Multi Manager Fund wurde in der Struktur eines offenen Spezial-AIF aufgelegt. Siemens Mobility wurde bei der Transaktion von CBRE beraten.

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.