KGAL kauft Fachmarktzentrum in Österreich

Foto: KGAL GmbH & Co. KG

Mit dem Erwerb des Fachmarktzentrums „Taborland“ in Steyr in Oberösterreich erweitert die KGAL-Gruppe erneut ihren Immobilienbestand in Österreich. Das Objekt wird Gegenstand eines offenen Österreich-Immobilien-Spezialfonds.

„Mit über 520.000 Quadratmetern Gewerbe-Mietflächen zählen wir seit vielen Jahren zu den größten Immobilieninvestoren in Österreich”, erklärt André Zücker, Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG und verantwortlich für den Bereich Real Estate. „Wir freuen uns, mit Taborland ein weiteres attraktives Investment getätigt zu haben. Der Standort ist seit Jahrzehnten gut etabliert und entspricht nach der vollständigen Revitalisierung nun auch unseren Qualitätsvorstellungen.“

Bei dem erworbenen Objekt handelt es sich um ein im November 2020 nach einer Komplett-Revitalisierung wieder eröffnetes Fachmarktzentrum mit 10.200 Quadratmetern Einzelhandels- und Gastronomieflächen mit Schwerpunkt Nahversorgung. Diese verteilen sich auf 16 Shops und sind komplett und langfristig vermietet an marktführende Filialisten. Ankermieter ist der Verbrauchermarkt Billa. Architektonisch prägend sei die offene Mall mit Grünraum-Elementen und Ruhezonen, so KGAL. Die Zugänge zu den Shops sind hingegen überdacht.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.